weather-image
10°
DFB zeichnet Frank Siekmann aus / Jetzt 16 Nachwuchsmannschaften

Ehrung für den Jugendleiter

Lauenau (nah). Der bisherige Jugendleiter in der Fußballabteilung des Lauenauer Sportvereins Victoria, Frank Siekmann, ist vom Deutschen Fußballbund (DFB) als Teil der "Aktion Ehrenamt" ausgezeichnet worden. Unter Beifall überreichte Karl-Heinz Drinkuth vom Kreisverband die Urkunde. Gern hätte der Schaumburger Funktionär noch mehr Leute geehrt: "Hier haben es einige verdient", bemerkte er und nannte besonders Reinhard Stegemann.

veröffentlicht am 08.02.2008 um 00:00 Uhr

Karl-Heinz Drinkuth vom Kreisverbandüberreichte Jugendleiter Fra

Auf Siekmann ist die Wahl gefallen, weil dieser seit Jahren als Jugendleiter viele Stunden seiner Freizeit opfert. Dass der Verein inzwischen als Talentschmiede gilt, machte Siekmann in seinem Jahresrückblick deutlich: 13 Jungen spielen in der Kreisauswahl und in den Mannschaften des DFB-Stützpunkts mit. Allein sieben von ihnen gehören der D-Jugend an. Großen Anteil hat Siekmann auch an den bereits überregional anerkannten Jugendturnieren, die stets an den Januarwochenenden stattfinden. Auf den geehrten Jugendleiter kommen neue Aufgaben zu. Er tritt die Nachfolge von Stefan Kiesewetter an, der nach nur zwei Jahren jetzt aufgeben musste. Künftig wird Kiesewetter dem Jugendausschuss des Kreisfußballverbands angehören. Er versprach jedoch, seine Trainerfunktion in Lauenau fortsetzen zu wollen. Siekmann wurde einstimmig gewählt und kündigte an, bei der Betreuung des Jugendbereichs künftig mehr delegieren zu wollen. Die Abteilung besteht momentan aus 350 Mitgliedern. Mindestens 25 Betreuer stehen zur Verfügung. Daneben gebe es noch etliche Helfer. Einer von ihnen ist Hans Leiser: Er kümmert sich beinahe an jedem Nachmittag um die Pflege des Sportplatzes. Der Vorsitzende des Fußballfördervereins, Reinhard Stegemann, berichtete von jetzt 58 Mitgliedern in seiner Gemeinschaft. Diese habe im abgelaufenen Jahr mehr als 10 000 Euro aus Beiträgen, Spenden und eigenen Veranstaltungen erwirtschaften können, um das örtliche Kickerwesen zu unterstützen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt