weather-image
24°
Abschied von Fußball-Obmann Marcus Junga

Ehrung der ESV-Sportler

Hameln. Volles Haus beim ESV Eintracht Hameln als Sportler, deren Abteilungsleiter, Trainer, Betreuer und Helfer vom Vorsitzenden Manfred Scholz und dem gesamten Vorstandsteam im Vereinsheim am Tönebönweg begrüßt wurden. Scholz hatte die schöne Aufgabe, Vereinsmitglieder für ihre sportlichen Leistungen und Verdienste zu ehren.

veröffentlicht am 12.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr

270_008_7688598_wvh_1203_Sportlerehrung_ESV_Eintracht_Ha.jpg

Herzlichen Dank sagte er auch den so wichtigen ehrenamtlich Tätigen in den Abteilungen für ihre wunderbare Arbeit. Dabei lobte er auch die Abteilungen, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen, dafür aber Fitness und Spaß an sportlicher Betätigung vermitteln. Erfüllt war das abgelaufene Sportjahr von einer Vielzahl sportlicher Erfolge angefangen auf Kreisebene über Landes-, norddeutsche- und deutsche Meisterschaften bis hin zu internationalen Einsätzen. Dafür standen die Triathleten und die Leichtathleten auch 2014 wieder im Blickpunkt, wie ihre Abteilungsleiter Petra Majewski und Nils König herausstellten. Besonders erfolgreich waren Britta Anderson, Angela Radau und Petra Majewski sowie Herbert Werner als erfolgreichster ESV-Läufer. Lobende Worte der Anerkennung fand auch Sven Brostedt für seine Fußball-Damen Carmen Bockstiegel und Claudia Bubat sowie Wanderwart Michael Magers für das Ehepaar Marta und Herbert Müller. Verabschieden mussten die Mitglieder ihren ehemaligen Fußball-Obmann und Trainer Marcus Junga, der seine Arbeit nach 14 aktiven Jahren in jüngere Hände gelegt hatte. Nach der Übergabe der Urkunden an die Geehrten beendete ein gemeinsames Essen den harmonischen Abend.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare