weather-image
22°

Bossel-Sportler durch Stadt Hameln ausgezeichnet / Dank an Helfer

Ehrung: Behindertensportverein sieht sich als Aushängeschild

Hameln (git). 47 Mitglieder konnte der erste Vorsitzende des Behindertensportvereins Hameln (BSH), Horst Hönig, bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Vereins begrüßen. „Ich möchte euch allen sagen, dass unser Verein für Hameln ein Aushängeschild ist“, lobte Hönig gleich zu Beginn. Das Bosselteam war vor einigen Wochen von der Stadt Hameln wegen seiner zahlreichen Erfolge ausgezeichnet worden. Allein in 2008 hatten die Bossler den Niedersachsenmeistertitel und Platz 4 beim Deutschland-Cup gewonnen.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:21 Uhr

270_008_4084080_wvh_Behind.jpg

Besuch aus Briansk beim Bosselturnier

Für die Schwimmsparte gab Hönig den Mitgliedern ein besonderes Anliegen mit auf den Weg: „Um die Sicherheit für den Verein und die Sportler zu gewährleisten, bitte ich euch, eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen“, sagte Hönig. Das Kooperationsprojekt für Gymnastik und Rückenschule mit dem Hamelner Fitnessstudio „Familiy-Fitness Centrum“ laufe gut, wie Hönig resümierte. „Im Rahmen der Städtepartnerschaften freuen wir uns auch in diesem Jahr wieder über Studenten aus Briansk bei unserem Bosselturnier“, informierte der Vorsitzende weiter. Im letzten Jahr habe der Vorstand die in den 1980er Jahren so beliebten Wanderfahrten wieder ins Leben gerufen. In diesem Jahr stehe eine Mehrtagesfahrt ins Alte Land auf dem Vereinsprogramm.

„En bloc“ wurde der Vorstand wiedergewählt. Erster Vorsitzender bleibt Horst Hönig, sein Stellvertreter ist Wolfgang Mehrwald. Als Kassenwartin wurde Bianka Hönig, als Schriftführer Karl-Ludwig Plätt bestätigt.

Für 10 jährige Vereinstreue konnte Gesa Keller ihre Ehrung persönlich entgegen nehmen. Die restlichen Jubilare waren nicht anwesend. 10 Jahre im Verein sind ebenfalls Marieke und Steffen Kamp, Florian Hillebrecht und Justus-Moritz Bisanc. 25 Jahre dabei sind Steffen Breitung, Franz Sobisch, Reinhard Flomianka und Anni Moheit. Seit 60 Jahren ist Hella Wiegmann der BSH verbunden.

Für besonderes ehrenamtliches Engagement im Verein und Verdienste um den Behindertensport erhielten Karl-Ludwig Plätt, Wolfgang Mehrwald und Bianka Hönig ein Geschenk.

Horst Hönig bedankt sich bei Gesa Keller, Wolfgang Mehrwald, Bianka Hönig und Karl-Ludwig Plätt (v. li.). Foto: git



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?