weather-image
17°
Viel Lob für den heutigen Ehrenvorsitzenden

Ehrennadel vom Verband für den Flieger-Kardinal

Bückeburg (jp). Mit der Vereinsehrennadel des Deutschen Modellflieger-Verbandes ist Fritz Kardinal ausgezeichnet worden. Der langjährige Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende des Flugmodell-Clubs Condor erhielt die Ehrung im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen des Vereins im Hubschraubermuseum. "Der Verein und Fritz Kardinal gehören seit der Gründung 1982 untrennbar zusammen", meinte Rolf Prange, Gebietsbeauftragter des Modellfliegerverbandes, in seiner Laudatio.

veröffentlicht am 08.05.2007 um 00:00 Uhr

Fritz Kardinal

Fritz Kardinal habe als Gründungsmitglied und Vorsitzender die Geschicke des Vereins geleitet und durch alle Schwierigkeiten gebracht. Er sei die treibende Kraft bei der erfolgreichen Klage um eine Aufstiegsgenehmigung und immer der Ansprechpartner der Behörden gewesen. Kardinal sei es auch zu verdanken, dass der Verein einen neuen Modellflugplatz bekommen habe und die Mitglieder nach jahrelangen Klagen wieder ihrem Hobby hätten nachgehen können. "So viel Lob hatte ich nicht erwartet", erwiderte der Geehrte. Fritz Kardinal dankte allen, die sich für "unser Anliegen" eingesetzt haben. Zu den Behörden habe man ein gutes Verhältnis. Der Fürst habe den Verein auf dem Modellflugplatz besucht, Bürgermeister Helmut Preul die Würstchen beim Aufstellen der Funkbude spendiert, und das Verhältnis zur Waffenschule sei so gut, dass sogar mal eineechte CH 53 den Flugplatz besucht habe. "In keiner anderen Sportart müssen Jugendliche so viel wissen und sich so viel weiterbilden", geriet der Ehrenvorsitzende ins Schwärmen: "Modellbau und vor allem Modellfliegen sollten Pflichtfach in allen Schulen werden."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare