weather-image
15°
"Englischer Nachmittag" mit bekannter Jazzband am Sonntag

Ehemalige britische Soldaten zum siebten Mal in Bad Eilsen

Bad Eilsen (sig). Sie sind wieder da, die ehemaligen Soldaten und Angestellten des Hauptquartiers der Royal Airforce, die in der ersten Nachkriegsphase ihren Standort in Bad Eilsen hatten. Ein Teil der Gäste kam bereits zum Wochenbeginn. Bis zum gestrigen Donnerstag wollten die meisten Teilnehmer der siebten Wiedersehensfeier (Reunion) im Kurort eintreffen.

veröffentlicht am 25.08.2006 um 00:00 Uhr

Es gibt wieder viel zu berichten und auszutauschen, wenn man sic

Cheforganisator Geoff Lipscombe hat es ein weiteres Mal geschafft, ein abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen und zahlreiche ehemalige Kameraden und deren Partnerinnen für den Besuch zu motivieren. Dazu zählt auch Charlie Olito, der in Kanada lebt. Untergebracht sind die über 40 Gäste im Landhaus Lahmann, im Hotel Haus Christopher sowie in der Pension Schewe. Mit der obligatorischen Grillparty ist das Treffen gestern Abend eröffnet worden. Diesmal wurde sie nicht im Garten des Landhauses ausgerichtet, sondern rund um das Reiterstübchen. Am heutigen Morgen ist das Kaiser-Wilhelm-Denkmal das Ziel der englischen Gäste. Am Nachmittag will man Rinteln aufsuchen, dort eine Mahlzeit einnehmen und durch die Fußgängerzone bummeln. Auf dem Programm des Sonnabends steht eine Fahrt nach Celle mit einem Bummel durch die Altstadt. Bereits am frühen Nachmittag will man nach Bad Eilsen zurückkehren, um abends im "Haus des Gastes" zusammen mit Ehrengästen das "Informal Dinner" einzunehmen. Diesmal nicht dabei ist Bürgermeister Horst Rinne, weil er zurzeit im Baltikum weilt. Er wird von Dagmar Söhlke vertreten. Am Sonntagvormittag steht ein Besuch der Rattenfängerstadt Hameln an. Nachmittags folgt als ein Höhepunkt der "Englische Nachmittag", bei dem ab 15 Uhr die "Apple Tart Jazz Company" für flotte musikalische Unterhaltung sorgt. Dazu werden auch die noch lebenden früheren deutschen Mitarbeiter, deren Angehörige und andere Eilser Gäste im "Englischen Garten" erwartet. Bückeburg ist am kommenden Montag das Ziel der englischen Reisegruppe. Mittags ist eine Führung durch die Stadtkirche vorgesehen, die Pastor i.R. Hans-Peter Fiebig vornimmt. Er war als Geistlicher unter anderem in England. Am Dienstag gibt es ein gemeinsames Erinnerungsfoto. Danach ist eine Nachlese zum diesjährigen Treffen angesetzt. Der Termin des nächsten steht auch bereits fest. Man trifft sich 2007 vom 1. bis 8. August wieder.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare