weather-image

Edeka kann erweitern

Helpsen (jl). Der Edeka-Markt Köpper am Bergkrug kann seine Verkaufsfläche und seinen Parkplatz vergrößern. Der Rat der Gemeinde Helpsen hat den Satzungsbeschluss gefasst, der dieses Bauvorhaben ermöglicht. Zwei Bürger hatten kritisiert, dass die "Grüne Mitte" wegen des Vorhabens schrumpft. Zudem befürchten sie, dass der größere Markt noch stärker zum abendlichen Treffpunkt von gewaltbereiten und zum Teil rechtsradikalen Jugendlichen werden könnte.

veröffentlicht am 30.04.2007 um 00:00 Uhr

Der Markt will seine Verkaufsfläche von derzeit 840 auf 1230 Quadratmeter ausdehnen. Das sei nötig, um die Betriebsabläufe zu optimieren und das Sortiment zu vergrößern, erläuterte Helpsens Bürgermeister Adolf Neitsch (SPD) bei der Abwägung der Stellungnahmen vor dem Satzungsbeschluss. Neitsch verwies darauf, dass der Landkreis der neuen Größe zugestimmt hat. Die Bedenken der beiden Bürger gegen das Vorhaben sind bei der Entscheidung des Rates nicht berücksichtigt worden. "Sie haben mit Edeka nichts tun", merkte Neitsch an. SPD-Fraktions chef Manfred Kesselring hielt die Einwände für "nicht repräsentative Aussagen", die neue CDU-Sprecherin Martina Lohmann meinte: "Die Bedenken sind verständlich, aber die Vorteile für die Gemeinde überwiegen bei weitem." An der Erweiterung wird in verschiedenen Gremien in der Samtgemeinde Nienstädt seit Ende vergangenen Jahres gearbeitet. Der Samtgemeinderat hat als seinen Part den Flächennutzungsplan für den Bergkrug geändert und aus dem einstigen Mischgebiet ein Sondergebiet gemacht, Das war nötig, weil die von der Firma Köpper angepeilte Größe unter dem Vorzeichen Mischgebiet nicht möglich wäre.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt