weather-image
Vorlesetag an der Grundschule Süd: Wer selber liest, kann auch besser schreiben

Edathy kennt den Triceratops nicht - Rintelns Grundschüler sind schlauer

Rinteln. "Die Kinder aus Rinteln sind aber schlau", staunte der Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy am letzten Dienstag in der Grundschule Süd beim 5. bundesweiten Vorlesetag 2008 - einer Initiative der "Zeit" und der "Stiftung Lesen".

veröffentlicht am 22.11.2008 um 00:00 Uhr

Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy diskutiert mit Schüle

Aufgrund seiner Indienreise, die auf den eigentlichen Vorlesetag am 20. November fiel, hatte er seinen Besuch bei den Schülern um zwei Tage vorgezogen. Die Praktikanten unserer Zeitung, Janine Rügge und Benedikt Schuba, waren dabei und haben folgendes notiert: Edathy las den Dritt- und Viertklässlern aus dem Buch "Im Tal der Dinosaurier" aus der Reihe "Das magische Baumhaus" der amerikanischen Kinderbuchautorin Mary Pope Osborne vor und war überrascht, dass die Grundschulkinder so komplizierte Namen wie Triceratops und Pteranodon mühelos buchstabieren konnten - er aber nicht. Der Triceratops und der Pteranodon sind zwei Dinosaurier, die die Geschwister Anne und Philipp kennenlernen, als sie durch ein magisches Baumhaus in die Vergangenheit reisen. Es kam keine Langeweile auf, weil Edathy es bestens verstand, die Schüler mit einzubeziehen - besonders bei den spannenden und schwierigen Passagen. Auf die Frage, wem zu Hause vorgelesen wird, meldete sich etwa die Hälfte der Dritt-und Viertklässler. Edathy schloss seine Lesung mit dem Appell an die Schüler, sich doch künftig mehr Bücher aus der Schulbücherei auszuleihen. Momentan finden wöchentlich Stunden in der kürzlich erweiterten Bücherei statt, in denen die Schüler schmökern und in die Fantasiewelt der Bücher eintauchen können. Auch außerhalb dieser Stunden werde die Bücherei von den Schülern ausgiebig genutzt, versicherte Schulleiter Manfred Asche. Darüber freuen sich auch die beiden achtjährigen Schülerinnen Luzie Kölling und Carolin Juncker aus Rinteln. Und eine Umfrage mit Drittklässlern zeigte, dass die Schüler diese Gelegenheit gern nutzen: Julius Tiemann (8), ist der Meinung, dass selber lesen noch "cooler" sei, als vorgelesen zu bekommen. Die Reihe "Das magische Baumhaus" gehört ab sofort zu den Favoriten von Jonas Buchmann und Blerand Kelmdi (beide 8) aus Rinteln - für Edathy ein erfreulicher Erfolg seiner Lesung. Die Spanne der Lieblingsbücher bei den Schülern reicht von leichter Lektüre, wie der "Hexe Lilli" und "Connie feiert Geburtstag" (am liebsten gelesen von Linda Holzmann, 8, aus Rinteln), bis hin zu Kinderbuch-Klassikern wie dem Lieblingsbuch der achtjährigen Hannah Frick: "Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren. Die Bücher der Fantasyreihe "Einhornzauber" begeistern Lorenza Neuhäuser, (dritte Klasse). Linda Holzmann, die auch erkannt hat: "Wer selber liest, kann auch besser schreiben!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt