weather-image
10°
20 Prozent Besuchersteigerung im Metropol: "Ein sehr erfolgreiches Filmjahr 2006"

Echter Glücksgriff: "Wie im Himmel" war besser besucht als "Titanic"

Steinbergen (cok). In den letzten Jahren sah es nicht gut aus für viele Kinos, so manche kleine Stadt, die jahrzehntelang ihr Lichtspieltheater besaß, musste plötzlich ohne Kinoangebot auskommen. Das "Metropol" in Steinbergen suchte sich in dieser schwierigen Zeit eine Marktlücke. Es wurde zum Programmkino, und wenn nun im Jahr 2006 die Bundesbilanz für alle Kinos um 10 Prozent gestiegen ist, so brachten es die Steinberger auf satte 20 Prozent Besuchersteigerung.

veröffentlicht am 17.01.2007 um 00:00 Uhr

"Im Jahr 2006 haben sich 3000 Besucher den Film ,Wie im Himmel'

"Ja, wir hatten ein super Wachstum", meint Geschäftsführer Franz Rubba sichtlich gut gelaunt. "Die Filme waren einfach gut! Es gab einige tolle Überraschungen, bei denen die Vorstellungen tagelang ausverkauft waren." Die Familie Rubba, die auch "normale" Kinos in Bückeburg und Stadthagen betreibt, sieht nun ausgesprochen optimistisch ins Jahr 2007. Eine gute Nase muss man natürlich haben, wenn man nicht das übliche Blockbuster-Angebot ins Programm stellt, sondern eine individuelle Auswahl aus Filmen trifft, die sonst nur in großen Städten zu sehen sind. "Emmas Glück", die eigenartige Liebesgeschichte zwischen einem Kommissar und einer Bäuerin, gehörten zu den besonders erfolgreichen Filmen, ebenso wie die Stasi-Geschichte "Das Leben der Anderen" oder der exzentrische Dokumentarfilm "Bleep", den die Rubbas eigentlich als durchaus risikobehaftetes Experiment eingestuft hatten, nicht viel anders als die dreistündige Dokumentation "Die große Stille"über das Leben der Mönche in einem Karthäuser-Kloster mit Schweigegelübde. Der größte Glücksgriff war der schwedische Film "Wie im Himmel", der mit großer Wärme von einem traurigen Dirigenten erzählt, der inmitten der störrischen Bewohner eines Dorfes das lebendige Leben neu entdeckt. 3000 Besucher kamen 2006 in diesen Film, gleich die erste Vorstellung im neuen Jahr warschon wieder ausverkauft. Manche Fans konnten sich gar nicht losreißen und sahen diesen "Mittwoch"-Film wieder und wieder. "So was hat es zum letzten Mal 1987 bei "Dirty Dancing" gegeben", erinnert sich Rubba. "Nicht mal "Titanic" konnte da mithalten." Für dieses Jahr stehen ebenfalls sehr hoffnungsvolle Anwärter in der Warteschlange. Diese Woche läuft die verdrehte Familienkomödie "Little Miss Sunshine" an und erzählt von einer reichlich neurotischen Großfamilie, die die kleine pummelige Tochter zu einem Gesangswettbewerb begleitet. Dann folgt mit "Als das Meer verschwand" die bedrückende, mit mystischer Spannung aufgeladene Geschichte eines Kriegsfotografen, der in seinem Heimatdorf für das geheimnisvolle Verschwinden eines Mädchens verantwortlich gemacht wird. Und auch "Die Queen" verspricht gute Besucherzahlen. "Wir sind gespannt, ob es wieder so eine Überraschung geben kann, wie es mit "Wie im Himmel" der Fall war", so Rubba. Der Episodenfilm "Paris, je t'aime", bisher noch nicht in die deutschen Kinos gekommen, könnte dafür vielleicht ein Kandidat sein. EineÜberraschung ganz anderer Art ist jedoch bereits fest eingeplant. "Lamento" ist der vielversprechende Abschlussfilm, den ein ehemaliger Mitarbeiter der Rubba-Kinos an der Dortmunder Filmhochschule drehte. Wie schön, dass ein Programmkino wie das Metropol die Möglichkeit hat, auch solchen Projekten umstandslos einen Vorführraum zu bieten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt