weather-image
×

Total schräge Musik-Comedy-Revue am 20. Februar im Klostersaal Lügde

Echt voll beknackt: Hinz und Kunz hören das Geigen der Lämmer

Lügde (vol). Herrlich skurriler Quatsch ist es, den das Duo Hinz und Kunz für das Kulturbüro Ostwestfalen-Lippe auf die Bühne bringt. Man könnte auch sagen: echt voll beknackt, die beiden! Denn immerhin hören Hinz und Kunz nicht das Gras wachsen, sondern das Geigen der Lämmer…

veröffentlicht am 30.01.2010 um 07:57 Uhr

Hinz und Kunz, das ist erstklassige Musikcomedy, die am Samstag, 20. Februar, ab 20 Uhr im Klostersaal Lügde zu erleben ist. Evergreens und Johann Sebastian Bach, Soul und Jürgen Drews, eine Geige und eine Gitarre, ein Schlagzeug und ein Klavier… – zwei exzellente Musiker präsentieren eine brillante Musik-Comedy-Revue. Die Geige kommt virtuos jazzig daher, die Gitarre frönt dem Schlager, ihre gemeinsame Leidenschaft ist der Funk. Als Höhepunkt des Programms stellen Hinz und Kunz mühelos ein ganzes Orchester auf die Bühne.

Und wo sie nicht schon überall gewesen sind, die beiden: Ganz Deutschland haben sie mit ihrem neuen Programm bereist. Das Geigen der Lämmer ist eben irgendwie überall zu hören. Natürlich leitet sich der Titel vom erfolgreichen Hollywood-Streifen „Das Schweigen der Lämmer“ ab, ist ja klar – aber bei Hinz und Kunz ist im Gegensatz zum Film noch kein Mensch während der Vorstellung gestorben. Verwunderlich eigentlich, denn die beiden sind ja irgendwie auch zum Totlachen…

Eintrittskarten für die verrückte Vorstellung von Hinz und Kunz gibt es jetzt im Vorverkauf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt