weather-image
23°
Autobahn 2 anderthalb Stunden lang voll gesperrt / Herzinfarkt?

Durch Schutzplanke: Fahrer stirbt in Wrack

Rodenberg. Bei einem schweren Unfall auf der A 2 ist am Montag gegen 5.30 Uhr ein 46-jähriger Mann aus Solingen ums Leben gekommen. Er war mit einem Firmenwagen auf dem linken von drei Fahrstreifen in Richtung Berlin unterwegs.

veröffentlicht am 20.02.2009 um 16:18 Uhr

Zwischen Lauenau und Bad Nenndorf verlor der Mann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Ford. Der Wagen schleuderte über alle drei Fahrstreifen nach rechts gegen die Schutzplanke. Der Wagen riss die Leitplanke auf rund 15 Metern auf und durchbrach das Brückengeländer über einem rund fünf Meter tiefer gelegenen Feldweg. Mit den Vorderrädern hing das Auto in der Luft. Die Fahrerseite wurde erheblich zerstört, der Mann eingeklemmt. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Möglicherweise hatte der Fahrer hinter dem Steuer einen Herzinfarkt. Die Autobahn war in Richtung Hannover insgesamt 90 Minuten voll gesperrt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare