weather-image
19°
TSV Algesdorf gegen SV Union Stadthagen

Duell der "jungen Wilden"

Kreisliga (seb). Der hoch gehandelte SV Union Stadthagen wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Die Gök-Mannen starten nun auf der Deisterwiese des TSV Algesdorf den nächsten Versuch.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:48 Uhr

Trainer Duran Gök stehen weitere Alternativen zur Verfügung Ahmet Demirci und Bekir Duran sind aus dem Urlaub zurück. Das es noch nicht zum ersten Saisonerfolg gereicht hat, liegt in der Abschlussschwäche begründet. "Wir spielen schönen und guten Fußball, sind aber im Angriff zu harmlos. Aber das Team ist noch jung und wird das lernen. Wir befinden uns auch noch im Neuaufbau", so Gök, der auch beim TSV auf Sieg spielen lässt. Der Coach rechnet mit einem offensiven Gastgeber und hofft, dadurch mehr Raum für das Konterspiel zu bekommen. Auch der TSV Algesdorf hat einen Neuaufbau eingeläutet. Viele hungrige Nachwuchskräfte drängen nach. Steffen Sölter, Florian Strumpel und Henrik Oltrogge haben bislang überzeugt. Andere Youngster sind noch nicht ganz so weit, aber stets bemüht. Beim TuS Rehren A.O. produzierte der TSV zu viele Fehler, allerdings erwischte der Meisterschaftsfavorit auch einen Glanztag. Gegen Union heißt es nun die Fehler abstellen und sich auf dem Platz als Einheit zu präsentieren. "Union ist eine sehr spielstarke Mannschaft. Hasan Günes zählt es aus dem Spiel zu nehmen. Dann sind sie verwundbar", weiß TSV-Trainer Volker Krause, der auf Marc Kleinschmidt sowie die gesperrten Marc Reinecke und Marc-Oliver Rainer verzichten muss.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare