weather-image
19°
GW Stadthagen gleich unter Erfolgsdruck / Bückeburger TV hofft auf Britta Bolte

Duell der Absteiger in Rinteln - RW peilt die Rückkehr in die Oberliga an

Tennis (nem). RW Rinteln startet mit dem Duell der Oberliga-Absteiger in die Sommersaison. Mit einem Sieg wollen die Weserstädter unterstreichen, dass sie zu den Meisterschaftskandidaten gehören.

veröffentlicht am 05.05.2006 um 00:00 Uhr

Landesliga - Damen: TuS Altwarmbüchen - GW Stadthagen. Aufsteiger GW Stadthagen muss gleich am ersten Spieltag gegen eine Mannschaft Farbe bekennen, die im letzten Jahr denkbar knapp den Aufstieg in die Oberliga verpasst hat. Alles andere als eine glatte Niederlage wäre daher bereits ein Erfolg. Dennoch sind auf den Spitzenplätzen weder Nadine Michalski (gegen Anja Simmert) noch Anastasia Dubrovina (gegen Lena Klie) chancenlos. Landesliga - Herren: RW Rinteln - TC Lilienthal (Sonntag 11 Uhr). Der TC Lilienthal ist wie RW Rinteln Absteiger aus der Oberliga. Dennoch gehen die Gastgeber als Favoriten ins Rennen, zumal sowohl Markus Pfannkuchen als auch Martin Wallenstein bei den Kreismeisterschaften bewiesen, dass sie schon gut in Schuss sind, denn sie wurden Kreis- und Vizemeister. Sie werden vermutlich gegen Gerrit Strehl und Malte Oetken auflaufen und sollten für zwei Einzelpunkte gut sein. Landesliga - Herren: GW Stadthagen - BW Neustadt II (Sonntag 9 Uhr). "Wenn nicht gegen Aufsteiger Neustadt II, gegen wen sollen wir dann gewinnen?" So lautete die Einschätzung der Gastgeber vor ihrem Auftaktspiel. Und die Herren von GW Stadthagen gehen auch als Favoriten in diese Begegnung, in der sie mit einem Sieg einen entscheidenden Schritt zum Klassenerhalt machen wollen. Verbandsklasse - Damen: Nienburger TC - Bückeburger TV. Der Bückeburger TV - im letzten Jahr immerhin Tabellenzweiter - kann seiner Favoritenrolle nur dann gerecht werden, wenn Britta Bolte rechtzeitig wieder voll einsatzfähig ist. Dann zählt die Mannschaften zu den Aufstiegsanwärtern, im anderen Fall geht es um den Klassenerhalt. Verbandsklasse - Herren (Staffel 3): TSV Hespe - HTV Hannover IV. Für den TSV Hespe, der mit dem Aufstieg in die Verbandsklasse den größten sportlichen Erfolg der Vereinsgeschichte feiern konnte, ist jedes Spiel ein Kampf gegen den Abstieg. Doch die Mannschaft hat absolut nichts zu verlieren und ist vielleicht sogar für die ein oder andere Überraschung gut. Verbandsklasse - Herren (Staffel 4): GR Hildesheim - Bückeburger TV. Für den Bückeburger TV, der zum erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten gezählt werden muss, entscheidet sich bereits gegen den Verbandsliga-Absteiger Grün-Rot Hildesheim, wohin die Reise gehen wird. Bereits mit einem Unentschieden bleiben alle Optionen offen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare