weather-image
10°
Zahlungsaufforderung wegen DNA-Analyse: Fälle in Lippe und im Mühlenkreis

Dubiose Rechnungen an Verstorbene: Polizei warnt vor dreisten Betrügern

Lippe/Minden (ots). Eine perfide Masche: Betrüger wenden sich offenbar gezielt an die Angehörigen kürzlich Verstorbener und fordern im Namen einer Kölner Firma Kosten für eine angeblich zu Lebzeiten in Auftrag gegebene DNA-Analyse ein. Die Polizei registriert die ersten Fälle jetzt auch in den Landkreisen Lippe und Minden - und warnt die Bevölkerung.

veröffentlicht am 26.07.2008 um 00:00 Uhr

In den vergangenen Tagen ist eine Rechnung an die Adresse eines vor wenigen Wochen Verstorbenen im Kreis Lippe verschickt worden, in der Kosten in dreistelliger Höhe für eine DNA-Analyse eingefordert werden. Die Angehörigen sind sich nach Polizeiangaben aber "absolut sicher", dass die erwähnte Analyse nie in Auftrag gegeben wurde. Offenbar, so vermuten die Kriminalbeamten, werden hier die Hinterbliebenen arglistig getäuscht und mit entsprechend aufgemachten Rechnungen oder Mahnbescheiden zur Zahlung des Betrages veranlasst. Im Altkreis Lübbecke erstatteten bislang sogar zehn Personen Anzeige, die ebenfalls von der angeblichen Firma aus Köln eine "zweite Mahnung" bezüglich einer DNA-Analyse bei einem verwandten Verstorbenen erhalten hatten. In allen Fällen ist es zu keiner Zahlungsüberweisung gekommen, es blieb bei einer Versuchshandlung. Mit dem Erscheinen weiterer Schreiben dieser Art ist zu rechnen. Die Polizei weist aus diesem Grund darauf hin, dass insbesondere nach Todesfällen jede Rechnung genau geprüft werden sollte, die noch an die Adresse eines Verstorbenen verschickt wird: Möglicherweise wolle man die persönliche Betroffenheit und Unwissenheit der Hinterbliebenen ausnutzen, um sie zu ungerechtfertigten Zahlungen zu bewegen. Falls weitere Rechnungen dieser Art auftauchen, bittet die Polizei um Mitteilung. Falls nötig, sollten Überweisungen rückgängig gemacht werden. Hinweise an die Polizei Lippe, (05231) 6090, oder Minden, (0571) 8866-0.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt