weather-image
×

Zur Aktivierung des Breitensports Rattenfängercup, Nikolauscup und Kinder-Tennis-Liga ins Leben gerufen

DTH-Tennisverein steht offenbar auf soliden Füßen

Hameln. Motivierte und erfolgshungrige Tenniskinder, eine tolle Platzanlage, viele Veranstaltungen, ein erwirtschafteter Überschuss, der in Anlage und Sportförderung investiert wird: Die Bilanz des Deutschen Tennisvereins Hameln (DTH), die in der Jahreshauptversammlung vorgestellt wurde, kann sich sehen lassen.

veröffentlicht am 26.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 16:21 Uhr

Hinzu kommen die erfolgreichen DTH-Open mit vielen Teilnehmern, die im letzten Jahr bereits zum 25. Mail veranstaltet wurden.

Der Vorsitzende Roman von Alvensleben bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen Thomas Lühr (2. Vorsitzender), Dr. Joachim Sohn (Schatzmeister), Dr. Axel Rojczyk und Markus Rosensky (Sportwarte), Ernst Wahle (Jugendwart) sowie bei den Mitgliedern des erweiterten Vorstandes Kerstin Rojczyk, Daniel Weigelt und Jana Riedel für ihre „gute Zusammenarbeit“ im vergangenen Jahr. Von Alvensleben erwähnte die erfolgreiche Arbeit der Hamelner Tennistrainer: „Das ist ein stabiles Team, das den Vorstand in seiner Arbeit unterstützt.“ Schatzmeister Dr. Joachim Sohn sprach von einer positiven Entwicklung der Finanzen beim DTH. Die Förderung des Sportbereichs werde durch Beiträge, Spenden, Vereinsturniere, Mannschaftssport, DTH-Open, Jüngstentraining sowie die Vereinszeitschrift „Aufschlag“ unterstützt. Dr. Axel Rojczyk erwähnte die Altersstruktur sowie die Tatsache, dass Tennis nicht mehr zu den medial präsenten Sportarten in Deutschland gehöre. Daher sei es wichtig, für den Tennissport zu werben.

Erfolgreichste Mannschaften waren im vergangenen Jahr die Herren und Herren 30-Teams sowie die Damen und Herren 50. Zwei erfolgreiche Tennisspieler feierten in der Wintersaison ihr Comeback: André Torggler und Dr. Jens Krumsiek. Für 2012 liegen Meldungen von 16 Mannschaften vor.

Um Aktivitäten im Breitensport zu intensivieren, sind neue Veranstaltungen ins Leben gerufen worden: der „DTH Rattenfängercup“ (Leistungsklassenturnier), das „Nikolaus Turnier“ die „DTH Kinder Tennis Liga“ sowie ein Turnier für die Eltern des Tennis-Nachwuchses. Außerdem ist ein „Multi-Drop-In“ sowie eine Tagesfahrt zu den „Gerry-Weber-Open“ geplant. Dass es auf der Jahreshauptversammlung des größten Tennisvereins der Region trotz dieser eindrucksvollen Bilanz auch intensive Diskussionen gab, lag an den Anträgen, die das langjährige Mitglied Peter Steinkönig eingereicht hatte. Auch wenn seine Anträge abgelehnt wurden, brachte die Diskussion darüber doch ein Ergebnis: Die jahrzehntealte Satzung des DTH soll durch eine Kommission überprüft und überarbeitet werden.

Roman von Alvensleben wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt, Gleiches gilt für Dr. Axel Rojczyk als Sportwart. Damenwartin wurde erneut Jana Riedel. Neue Kassenprüfer beim DTH sind Dieter Merfert und Manfred Dreyer. Mit einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern Gisela Lindemann, Hans-Joachim Schmidt und Peter Dierkes gedacht.

Mannschaftstraining der Herren- und Damenmannschaften mit (stehend) Trainer Markus Rosensky (v. li.), Maximilian Kock, Bengt Östreich, Marcel Baenisch sowie (hockend) Carina Borcherding und Jana Haas.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt