weather-image
16°

Samtgemeinde Nienstädt beginnt mit Bedarfsermittlung auch für ISDN / Ziel: Verhandlungen mit der Telekom

DSL: Fahndung nach Schwächen und "weißen Flecken"

Samtgemeinde Nienstädt (jl). Von heute an werden alle Haushalte in der Samtgemeinde Nienstädt Post von der Samtgemeindeverwaltung bekommen. Der Inhalt ist wichtig: Die Kommune will auf diesem Weg die Schwachstellen und die absoluten Löcher in der DSL-Versorgung in den Gemeinden Helpsen, Hespe, Nienstädt und Seggebruch ermitteln, um danach gezielt mit der Telekom zu verhandeln.

veröffentlicht am 29.10.2007 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt