weather-image
20°

Drogenkonsum - Polizei stellt zwei Autofahrer

Bückeburg (tw). Fahrten unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis haben am Samstag die Polizei Bückeburg gleich mehrmals auf den Plan gerufen.

veröffentlicht am 02.05.2006 um 00:00 Uhr

Gegen 23.35 Uhr ging den Beamten an der Jetenburger Straße ein 38-jähriger Portaner ins Netz, der mit seinem Wagen in Richtung stadtauswärts unterwegs war. Bei der Kontrolle gab der Mann zu, Canabis konsumiert zu haben und keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt, stellte den Fahrzeugschlüssel sicher. Da die Halterin des Wagens die Fahrt duldete, wird auch gegen sie ermittelt. Beweise für die Einnahme von Betäubungsmitteln fanden die Beamten des Polizeikommissariats Bückeburg auch bei einem 31-Jährigen Stadthäger, den sie um 20.30 Uhr auf der Rintelner Straße in Obernkirchen kontrollierten. Bei einem 17-Jährigen, der gegen 2.40 Uhr die Bahnhofstraße in Helpsen befuhr, fehlte das Kennzeichen am Heck des Wagens; außerdem hatte er (noch) keinen Führerschein. Der Wagen wurde stillgelegt, der 17-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare