weather-image
17°

Wilde Verfolgungsjagd mit 22-jährigem Verkehrsrowdy aus Nienstädt / Zeugen gesucht

Drogen? Junger Raser verletzt Polizisten

Obernkirchen (rnk). Zeugen sucht die Polizei für mehrere Vorfälle mit einem 22-jährigen Verkehrsrowdy aus Nienstädt, der bei seiner Festnahme zudem noch einen Beamten verletzt hat, der dadurch längere Zeit nicht dienstfähig sein wird. Die Geschichte nimmt am Mittwoch gegen 18.45 Uhr ihren Anfang, als ein ziviler Funkstreifenwagen des Polizeikommissariats Bückeburg die Rintelner Straße in Richtung Buchholz befährt. Kurz hinter der Einmündung zur Annastraße wird die Funkstreife von einem rotbraunen Volvo mit deutlich überhöhtem Tempo überholt. Ein entgegenkommender Autofahrer muss nach rechts ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Die Polizei stellt im weiteren Verlauf bis zum Ortsausgang eine deutliche Geschwindigkeitsüberhöhung fest. In den nachfolgenden Kurven in Richtung "Süße Mutter" fährt der Volvo-Fahrer auf der gesamten Fahrbahnbreite, mal rechts, mal links - und das, obwohl der Straßenverlauf überhaupt nicht einsehbarist. Auch hier muss nach den Angaben der Polizei "mindestens" ein Autofahrer ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 12:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?