weather-image
×

Gemeinschaftsraum des Ortsrates und der dörflichen Vereine wird mitgenutzt

DRK Halvestorf spendet für neue Küche

Halvestorf (fn). Es klingt richtig farbenfroh, wenn der Ortsverein Halvestorf vom Hameln-Pyrmonter Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes im „Grünen Jäger“ in Hope seine Jahreshauptversammlung abhält. Und richtig bunt soll es bald im „Gemeinschaftsraum des Ortsrates und der dörflichen Vereine“ in Halvestorf zugehen. Hierzu hat der DRK-Ortsverein im Rahmen der Veranstaltung vorab einen finanziellen Beitrag geleistet und Halvestorfs Ortsbürgermeister Hartmut Binder eine Spende von 2000 Euro für die notwendige Kücheneinrichtung übergeben. „Wir sind kein Sparverein und geben daher aus unserem Kassenbestand etwas für die Allgemeinheit. Zudem nutzen wir die Räumlichkeiten für unsere Blutspendetermine, und unser Jugendrotkreuz trifft sich dort auch“, erzählte Martina Keese, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, vom Beweggrund der Spendenbereitschaft. „Oft haben wir ins Ausland gespendet, zum Beispiel für bulgarische Kinder in Not oder für die Fluthilfe. Dieses Jahr sind wir der Meinung, dass die Spende im Ort bleiben soll und damit die soziale Gemeinschaft weiterhin gepflegt wird“, sagte Keese. Binder bedankte sich mit einer herzlichen Umarmung der Vorstandsmitglieder und einer kurzen Information zum Baufortschritt: „Ich bin stolz, dass ich hier den Bericht halten darf. Ende Februar sollen die Räume fertig sein und ich bin guten Mutes – wir kriegen es hin. Viele Ortschaften beneiden uns um die gemeinsame Arbeit. Was diesen Ort auszeichnet? Mitmachen!“ Mitgemacht haben die Rotkreuzler aus Halvestorf auch an verschiedenen Veranstaltungen, wie aus Martina Keeses Jahresbericht hervorging. An drei Terminen konnten 139 Blutspender mobilisiert werden, fünf von ihnen waren Erstspender.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:41 Uhr

In zwei Vorträgen erfuhren die Mitglieder einiges über Schlafstörungen und Gefäßkrankheiten.

Insgesamt leisteten die 148 Mitglieder über 700 Stunden an ehrenamtlicher Arbeit. Keeses Dank galt zudem den Jugendrotkreuzlern: „Ihr macht das ganz toll. Eine ganz große Leistung“, hieß es an Laura Meyer-Hermann und Florentina Melzow gewandt, die über die Aktivitäten der Jüngeren informierten. Die diesjährigen Ehrungen werden in einer Mitgliederversammlung vorgenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt