weather-image
23°
×

Ju-Jutsu-Sportler trainieren in der Basbergschule

Dritter Dan für Helmut Schrader

Hameln (rhs). Seit 14 Jahren widmet sich Helmut Schrader mit Leidenschaft dem Kampfsport Ju-Jutsu, trägt seit 2005 den Meister- (Dan-) Grad und ist die rechte Hand von Budo-Sport-Club-Chef Jürgen Bauers, wenn es gilt, den Nachwuchs des Vereins auszubilden. Jetzt hat der 54-Jährige sich selbst noch einmal weitergebildet und den dritten Dan erworben. Nicht mal so nebenbei, sondern nach langer, intensiver Vorbereitungszeit. Vor den Augen der Prüfungskommission, geleitet von Landes-Lehr- und Prüfreferent Heinrich Conrads (9. Dan), musste er in Hannover beweisen, dass er alle geforderten Prüfungsfächer sicher beherrscht. Dazu zählten nicht nur Bewegungsformen wie Fall-, Boden-, Abwehr-, Atem-, Würge-, Sicherheits-, Hebel- sowie Wurftechniken, sondern auch Abwehrmaßnahmen gegen Stock- und Waffenangriffe von wechselnden Gegnern. Aber auch Weiterführungs- und Gegentechniken, Freie Selbstverteidigung sowie Angriffs- und Partnerverhalten standen auf der Prüfagenda und mussten fehlerfrei vorgeführt werden. „Alles hat dank der guten Vorbereitung prima hingehauen“, freute sich der gelernte Teppichveredler. Wichtiger ist für Helmut Schrader, dass er jetzt seinen Schützlingen in den wöchentlichen Trainingsstunden in der Sporthalle der Basbergschule noch mehr fundiertes Wissen sowie noch speziellere Fähigkeiten beibringen kann.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige