weather-image

Dritte Kraft für Emmerthaler Krippengruppen

In Emmerthal soll es ab dem nächsten Jahr die sogenannte "Dritte Kraft" für zwei Krippengruppen in Kindertagesstätten geben. Die Sozialassistenten haben zunächst eine Wochenarbeitszeit von 20 Stunden, die vom Land Niedersachsen finanziert werden. Ganz unumstritten ist die Regelung nicht in Fachkreisen, wie im zuständigen Ausschuss des Rates deutlich wurde. Dennoch schlug Susanne Jürgens als zuständige Fachbereichsleiterin im Rathaus der Politik vor, dem Vorschlag zuzustimmen. Natürlich sei es wünschenswert, mit Vollzeitkräften zu arbeiten, räumte Jürgens ein. Aber dann müsste die Gemeinde die Restsumme zahlen. In Abstimmung mit dem DRK-Kreisverband Weserbergland soll die dritte Kraft für die ganztägigen Krippengruppen im Bildungshaus Börry und in der Kindertagesstätte "Neue Straße" in Kirchohsen eingestellt werden.

veröffentlicht am 01.10.2014 um 12:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt