weather-image

Drewes entpuppt sich als Pechvogel

Bezirksliga (ku). Hagenburg bleibt weiter der Pechvogel der Staffel. Auch gegen die Gäste von der TSG Seckenhausen langte es wieder einmal nur zu einem 1:1-Remis. Und das, trotzt etliche dicker Chancen.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

Hagenburg begann stark und konzentriert, Trainer Blume hatte mit Smajlaj, Preissner und Drewes drei Spitzen aufgestellt. Schon in der 3. Minute durch Marc-Philipp Drewes die erste Chance. Er traf aber mit dem Außenrist nur den Innenpfosten. In der 32. Minute die Führung. Simon Stolte kam aus 14 Metern an den Ball und konnte im Fallen den Ball im Winkel platzieren. Nach dem Wechsel ein offener Schlagabtausch. Seckenhausen suchte den Ausgleichstreffer, Hagenburg mit viel Platz zum Kontern. In der 60. und 65. Minute hatte Drewes das sichere 2:0 auf dem Puschen, schaffte es aber nicht das leere Tor zu treffen. In der 88. Minute der TSV demoralisiert. Libero Kreft bei einem Angriff der Gäste mit viel Zeit, trotzdem landete der Ball beim Gegner und es hieß 1:1. TSV: Beißner, Berg, Bergmann, T. Kreft, S. Kreft, Stolte Küster, Tegtmeyer, Smajlaj, Preißner, Drewes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt