weather-image
13°
Polizei ermittelt gegen Betrieb aus Bad Eilsen

Dreist: Monteur will 91-Jährige abzocken

Bad Eilsen (tw). Eine Firma für Abfluss- und Kanalreinigungen sowie Dichtheitsprüfungen aus Bad Eilsen hat kürzlich in massiver Weise Kontakt mit der 91-jährigen Bewohnerin eines Hauses an der Liegnitzer Straße in Bad Oeynhausen aufgenommen.

veröffentlicht am 24.04.2007 um 00:00 Uhr

Ein Monteur dieser Firma erklärte der Frau in einem Haustürgeschäft, aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften müssten die hauseigenen Abwassersysteme auf Dichtheit überprüft werden, die Firma handele im Auftrag der Stadtwerke. Die alte Frau wurde zusätzlich mit der Bemerkung unter Druck gesetzt, die Maßnahmen müssten binnen drei Tagen erledigt sein. Daraufhin stimmte sie der Überprüfung zu. Die sofortige Rohrsystem-Untersuchung, für die 49 Euro kassiert wurden, ergab unterschiedliche "Schäden" im Abwasserkanal. Bereits zwei Tage später wollte die Firma mit den angeblich notwendigen Reparaturen beginnen, insgesamt mit einem Kostenaufwand von mehreren tausend Euro. Bekannte der Geschädigten wandten sich daraufhin umgehend an die Polizei. Die Beamten des Bad Oeynhausener Kriminalkommissariates nahmen die Betrugsermittlungen gegen die verdächtige Firma auf. Die Polizei und auch die Stadtwerke Bad Oeynhausen, in deren Auftrag die Bad Eilser Firma nicht handelt, warnen aus diesem Anlass eindringlich vor übereilten Reparatur-Aufträgen in Form von Haustürgeschäften.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare