weather-image
24°
Kreisliga-Absteiger gewinnt beim TSV Exten II 5:0 / SC Möllenbeck schlägt SG Rodenberg 5:1 / 2:4-Pleite für Steinbergen

Dreierpack von Marco Blana - FC Hevesen Spitzenreiter

1. Kreisklasse (luc). Durch einen 5:0-Erfolg beim Aufsteiger TSV Extenübernahm Kreisligaabsteiger FC Hevesen die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Der Tabellenzweite SW Enzen kam zu einem 4:2-Heimsieg über den ASC Pollhagen/Nordsehl. Schlusslicht SG Rodenberg unterlag beim SC Möllenbeck mit 1:5.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:12 Uhr

Der Extener Besim Kelmendi (r.) konnte sich gegen seinen Bewache

SW Enzen - ASC Pollhagen/Nordsehl 4:2. In einem nur durchschnittlichen Spiel kam Spitzenreiter SW Enzen zu einem letztlich verdienten 4:2-Erfolgüber den ASC Pollhagen/Nordsehl. Steffen Thuleweit (2.) brachte den Gastgeber früh mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke von Hölzer erzielte Sven Herold per Kopf das 2:0. Der Gast verkürzte durch Benjamin Stange (34.) zum 2:1-Pausenstand. Per Foulelfmeter erzielte Christian Hartmann (66.) den 2:2-Ausgleich. Sven Herold (72.) brachte den Gastgeber erneut in Führung und in der 79. Minute sicherte Steffen Thuleweit mit dem Treffer zum 4:2 seiner Elf endgültig den Heimsieg. ETSV Haste - VfR Evesen II 5:2. Dank der besseren Chancenauswertung setzte sich der ETSV Haste in einer ausgeglichenen Begegnung mit 5:2über die Reserve des VfR Evesen durch, die nach zwei Ampelkarten in der Schlussphase nur noch neun Spieler auf dem Feld hatte. Den 0:1-Rückstand durch Pineker (25.) glich Carsten Riemer (32.) aus. Durch Dennis Eick (38.) führte der Gastgeber zur Pause mit 2:1. Nach dem 3:1 durch Dennis Eick (50.) erhöhte Carsten Riemer (54.) auf 4:1. Der Gast konnte durch Kuhn (75.) noch einmal auf 4:2 verkürzen, doch fünf Minuten vor dem Abpfiffstellte Carsten Riemer mit seinem dritten Treffer den 5:2-Endstand her. TSV Exten II - FC Hevesen 0:5. Nur 20 Minute konnte Neuling TSV Exten die Begegnung gegen Kreisligaabsteiger FC Hevesen in etwa ausgeglichenen gestalten, dann bestimmte der Gast klar das Spielgeschehen. Nach dem 0:1 durch Marco Blana (16.) erzielte Alexander Ott (36.) den 0:2-Pausenstand. Mit einem Doppelschlag baute Marco Blana (72. und 75.) die Hevesener Führung auf 4:0 aus. Könemann (80.) erzielte den Treffer zum 0:5-Endstand. In der 75. Minute musste der Exter Torsten Bode nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen. MTV Obernkirchen - TuS Apelern 1:2. Nach ausgeglichener erster Halbzeit führte der Gast durch Mirza (30.) mit 1:0. Der Gastgeber kam nach dem Seitenwechsel immer stärker auf, wurde zur spielbestimmenden Mannschaft und erzielte durch Pietro Mansueti (65.) den 1:1-Ausgleich. In der 86. Minute nutzte Araas einen Obernkirchener Abwehrfehler zum letztlich glücklichen Apelener Siegtreffer. SC Möllenbeck - SG Rodenberg 5:1. Derüberragende Sven Eberwein brachte den deutlich überlegenen SC Möllenbeck mit vier Treffern (7., 45., 76. und 78.) mit 4:0 gegen die SG Rodenberg in Führung. Daniel Krause (79.) erzielte den Rodenberger Ehrentreffer, doch bereits im Gegenzug stellte Atalay Özkan den auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Endstand her. TSV Hespe - SV Obernkirchen II 5:1. Thomas Heidenreich (12.) brachte den klar spielbestimmenden TSV Hespe gegen eine recht schwache Reserve des SV Obernkirchen mit 1:0 in Führung. Christof Kiel (41.) erhöhte auf 2:0. Per Handelfmeter verkürzte Mike-Dustin Linde (45.) zum 2:1-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Gastgeber die klar tonangebende Mannschaft. Nach dem 3:1 durch Thomas Heidenreich (55.) erhöhte Axel Schröder (60.) auf 4:1. Der Treffer zum 5:1-Endstand fiel durch Peter Halla (87.). SV Victoria Lauenau - TSV Steinbergen 4:2. Ringo Wickord (11.) erzielte per Kopfballtreffer nach einem Freistoß die Steinberger 1:0 Führung in Lauenau. Der Gast steckte diesen frühen Rückstand unbeeindruckt weg und wurde nach dem Ausgleich durch Sebastian Schneider (20.) zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Nach einer Vorlage von Sebastian Schneider erzielte Marco Rauf (58.) das 2:1. Mit einem unhaltbaren Schuss unter die Latte schaffte Ralf Reichelt (78.) den 2:2-Ausgleich. Mit einem ebenfalls unhaltbaren Schuss in den Winkel erzielte Sebastian Schneider die erneute Lauenauer Führung (84.). In der Nachspielzeit war Sebastian Schneider zum 4:2-Endstand erfolgreich.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare