weather-image
×

Drei Schützlinge von Irene Buzalkovski musizieren erfolgreich

Drei Preise, eine Weiterleitung

Nienstädt/Syke (gus). Drei Preise haben die Schützlinge der Nienstädter Musikpädagogin Irene Buzalkovski beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in Syke errungen. Ein talentierter Nachwuchskönner darf sogar am Landeswettbewerb in Hannover teilnehmen.

veröffentlicht am 02.02.2012 um 14:46 Uhr
aktualisiert am 02.02.2012 um 18:29 Uhr

Denn Nina Dopheide, die bereits zum dritten Mal zu den Preisträgern des Regionalentscheids gehört, bekam von der Jury für ihr Blockflötenspiel 24 von 25 Punkten zugesprochen. Das bedeutet einen „ersten Preis mit Weiterleitung“. Weiterleitung bedeutet die Qualifikation für den Landesentscheid.

John Ahnefeld trat ebenfalls mit der Blockflöte auf und erzielte 23 Zähler. Ebenfalls ein erster Preis, aber ohne Weiterleitung, da es diesen Zusatz in seiner Altersgruppe noch nicht gibt. Ahnefeld gehört der Altersgruppe I b (Jahrgänge 2002/2003) an, die zwölfjährige Dopheide zählt zur Altersgruppe III.

Einen zweiten Preis gab es für Sofia Buzalkovski (Altersgruppe IV) in der Kategorie Klavierbegleitung. Die Tochter der Lehrerin hatte bereits mit ihrem Lieblingsinstrument, der Geige, vor einigen Jahren einen Preis errungen. Diesmal reiste sie als Instrumentalbegleiterin für den Flötisten Ahnefeld mit.

Zwar bekamen die drei Musiker, wie alle anderen Preisträger auch, einen USB-Stick eines Sponsoren geschenkt. Doch um Materielles ging es ihnen nicht, wie Dopheide betont. Es gebe kein Geld abzuräumen, für sie gehe es um den Antrieb, sich für den Wettbewerb musikalisch zu verbessern.

Und außerdem: „Musik macht mir einfach Spaß“, sagt sie. Gerade wenn es sich dabei um eher experimentelle Stücke wie „Cruda Amarillis“ von Hans-Martin Linde, dessen Interpretation sich die junge Musikerin mit einer zu den Noten passenden und selbst ausgedachten Dialog-Geschichte erarbeitete, handelt.

Und so zahlten sich mehrere Monate Fleiß nicht nur in Form von guten Jury-Bewertungen aus. Denn was die Musiker dabei gelernt haben, nehmen sie mit für die Zukunft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt