weather-image
10°
×

Bürgermeisterwahl Bad Münder

Drei Fragen an Ute Hauk

Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür und wir möchten die Kandidatin Ute Hauk (CDU) für die Bürgermeisterwahl in Bad Münder vorstellen und Einblicke in zukünftige Projekte gewähren. Der Fokus unserer drei Fragen richtet sich dabei an jüngere Menschen.

veröffentlicht am 31.08.2021 um 18:00 Uhr

Warum sollten junge Leute Sie (und Ihre Partei) wählen?

„Ich interessiere mich für Euch und höre Euch zu.  Ihr habt regelmäßig die Gelegenheit mitzureden. Dabei behandele ich Euch auf Augenhöhe, denn in der CDU ist der respektvolle Umgang untereinander wichtig. Was wir besprechen, bleibt unter uns. Wenn etwas nicht geht, werde ich es erklären. Gemeinsam suchen wir machbare Lösungen. Als Eure verlässliche Partnerin werde ich Vereinbartes umsetzen. Wenn es Schwierigkeiten gibt, sprechen wir darüber und schauen gemeinsam, welche Alternativen es gibt.“ 

Welche Projekte planen Sie konkret in Bad Münder für junge Menschen?

„Feste Ansprechpartner, neue Öffnungszeiten und Grillplatz am Jugendzentrum POINT, Pumptrack an einem geeigneten Ort, Umgestaltung des Skateboardplatzes, Jugendbistro für ältere Jugendliche in der Innenstadt, Angebot einer Schrauber- und Selbsthilfewerkstatt,  Bessere Busverbindung in die Ortsteile, Einrichtung eines Jugendparlamentes, Professionelle Umsetzung des Jugendthemas durch z. B. das Hertie-Programm für innovative Kommunen „Jugend entscheidet“ oder Vergleichbares.“

Was glauben Sie: Welche Themen sind besonders wichtig für die Jugend in Bad Münder und warum?

„Die Corona-Pandemie hat viele Jugendliche hart getroffen. Vieles fand nur zu Hause oder in virtuellen Räumen statt. Jetzt ist wieder Zeit, sich persönlich zu treffen, und zwar an attraktiven, altersgerechten Orten. Eine Info-Plattform für Veranstaltungen, regelmäßige Discos und ansprechende Sportmöglichkeiten werden gewünscht. Die Infrastruktur muss verbessert werden. Es ist neben einer zuverlässigen und preisgünstigen Verkehrsanbindung auch eine schnelle Internetverbindung erforderlich.“



Links zum Thema

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige