weather-image
12°

Erfolgreiche Prüfung der Jugendlichen in Börry / Abnahme der Jugendflamme I und II in Brünnighausen

Drei Flammen am Schutzanzug

Coppenbrügge. Insgesamt 14 Jugendliche der Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet Coppenbrügge sind nach Börry gefahren, um dort die Jugendflamme III zu erwerben. Als sie ankamen, wurden sie per Losverfahren in Gruppen zu sieben Personen eingeteilt und erhielten einen Laufzettel. Dann mussten sie vier Aufgaben in beliebiger Reihenfolge erledigen.

veröffentlicht am 04.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

270_008_7605565_wvh_0412_Jugendflamme_III_IMG_4877.jpg

Dazu gehörte eine feuerwehrtechnische Aufgabe, die entweder aus einem Schaumangriff oder einem Löschangriff über einen Graben bestand. Dazu kam eine Übung aus dem Erste-Hilfe-Bereich, dabei mussten eine verletzte Person sowie eine bewusstlose Person versorgt werden. Als weitere Aufgabe gab es eine Themenarbeit, hierbei musste ein Plakat oder ein Flyer für eine Mitgliederwerbung entworfen werden. Die letzte Aufgabe bestand darin, Teile der Jugendflamme I und II zu wiederholen, das heißt, es mussten drei Feuerwehrknoten gefertigt und ein Hydrantenschild erklärt werden. Zur Verpflegung gab es Hot Dogs und Getränke. Am Ende der Veranstaltung wurde bekanntgegeben, dass alle Teilnehmer ihre Jugendflamme III bestanden haben, und diese wurde auch direkt verliehen an Lara Stahlschmidt und Katharina Bishop von der JF Dörpe/Marienau, an Lisa-Marie Schröter und Ann-Christin Schröter von der JF Bisperode, an Alina Habenicht, Kevin Görling und Tobias Weege von der JF Coppenbrügge, an Phillip Thomas, Sönke Rönau, Victoria Rauhut, Michell Hermsen,

Pete Reineke, Nina Schweinebart und Pascal Hölscher von der JF Brünnighausen.

In Brünnighausen hat die Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge die Jugendflamme I und II abgenommen. Dabei haben 25 Jugendliche an den Prüfungen zum Erhalt der Jugendflamme I und 17 Jugendliche bei den Prüfungen zum Erwerb der Jugendflamme II teilgenommen. Zu Beginn trafen sich alle Jugendlichen mit ihren Betreuern im Gemeinschaftsraum. Hier wurden die Betreuer den Stationen zugewiesen und die Jugendlichen in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erhielt einen Laufzettel und musste die Aufgaben an den Stationen nacheinander bewältigen. An jeder Station mussten die Jugendlichen auf unterschiedliche Weise ihr Können im Bereich der Feuerwehr unter Beweis stellen. Zur Stärkung dazwischen gab es Pommes für die Jugendlichen. Die Frage, ob die Jugendlichen die Prüfungen bestanden haben, klärt sich erst auf den Jahreshauptversammlungen der Jugendfeuerwehren. Hierbei wird die Jugendflamme vom Gemeindejugendwart oder einem Stellvertreter verliehen.

Die Jugendflamme III erwarben diese Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Dörpe, Bisperode, Brünnighausen und Coppenbrügge.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt