weather-image
23°

Schon 192 Mitglieder im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bisperode / Ersatzbeschaffung für altes Löschgruppenfahrzeug geplant

Doppelt so viele Einsätze und zusätzlich Ausbildung geleistet

Bisperode. Zur Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Bisperode konnte Ortsbrandmeister Rüdiger Schellberg in der voll besetzten Wilhelm-Eppers-Halle auf ein ereignisreiches Jahr 2011 zurückblicken. In seinem Jahresbericht stellte der stellvertretende Ortsbrandmeister Tobias Jarmer fest, dass sich die Einsatzzahlen gegenüber dem Jahr 2010 verdoppelt hatten.

veröffentlicht am 26.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5158703_wvh2601_FW_Bisperode_IMGP1533_1_.jpg

Neben etlichen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen kam auch der Ausbildungsdienst im vergangenen Jahr nicht zu kurz, sodass er über respektable Dienststunden für jeden Aktiven der Feuerwehr berichten konnte. Für das kommende Jahr steht die Ersatzbeschaffung für das mittlerweile 33 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug an.

Bei der zuvor durchgeführten Jahreshauptversammlung des Fördervereins für die Feuerwehr und den Musikzug konnte der erste Vorsitzende Horst Behrens wieder über umfangreiche Unterstützung mit Mitteln des mittlerweile 192 Mitglieder starken Fördervereins berichten. Der zweite Vorsitzende Uwe Groß wurde von der Versammlung in seiner Funktion einstimmig wiedergewählt. Kassenwart und Schriftführer Wilhelm Grannemann gab eine Übersicht über die Finanzen und Veranstaltungen des zurückliegenden Jahres.

Irene Tegen berichtete, dass der Musikzug wie seit Jahren auch die Hamelner Grenzbeziehung begleitet habe und weit über die Ortsgrenzen bekannt sei. Die Musiker hatten neben 49 Übungsabenden insgesamt 21 Auftritte.

Jugendfeuerwehrwart Daniel Giffhorn berichtete über die Aktivitäten der 15 Jugendlichen. Die Jugendfeuerwehr konnte ihre Kasse bei einen Internetwettbewerb mit einem Gewinn von 1000 Euro aufbessern, wovon nun die Anschaffung von Wetterschutzkleidung für die Jugendlichen ermöglicht wurde. Daniel Giffhorn wurde als Jugendwart, Fabian Cichon als Gerätewart, Heinrich-Wilhelm Stille als Kassenwart und Lars Bergmann als Sicherheitsbeauftragter jeweils einstimmig wiedergewählt. Lars Kleinsorge und Sebastian Stein wurden vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Hagen Bruns zu Oberfeuerwehrmännern befördert, Anke Bergmann erhielt ihre Ernennung zur Feuerwehrfrau. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller zeichnete Christian Schmidt, Sascha Klostermann, Thorsten Loth, Tobias Jarmer und Lars Bergmann mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst aus. Er betonte, dass der Dirigent des Bisperoder Musikzuges, Matthias Kreipe, über die Ortsgrenze hinaus als Gemeinde-Musikzugführer und als Kreisstabführer tätig sei. Sein besonderer Dank galt den Feuerwehrangehörigen, die im Rahmen der Kreisbereitschaft beim Emmer-Hochwasser im vergangenen Jahr weitere schlimmere Schäden durch ihren Einsatz verhindert hätten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?