weather-image
SC Deckbergen-Schaumburg schlägt Bückeberge 5:1 / Herbstmeisterschaft für den TuS Rehren A.O.

Doppelschlag von Kokoc und Stasitzek stellt die Weichen

Kreisliga (luc). Durch einen 2:0-Erfolg beim MTV Rehren A.R. sicherte sich der TuS Rehren A.O. am vorletzten Hinrundenspieltag den inoffiziellen Herbstmeistertitel in der Kreisliga. Der Tabellenzweite SV Obernkirchen kam zu einem 4:1-Siegüber Schlusslicht FC Hevesen. Der Tabellenvorletzte SC Deckbergen-Schaumburg setzte sich deutlich mit 5:1 über den TSV Eintracht Bückeberge durch.

veröffentlicht am 06.11.2006 um 00:00 Uhr

SV Obernkirchen - FC Hevesen 4:1. Nach ausgeglichener erster Halbzeit führte der Gast durch Spielertrainer Marco Blana (34.) mit 1:0 beim Tabellenzweiten. Der ersatzgeschwächte Gastgeber erzielte durch einen Freistoßtreffer von Andre Labenok (63.) den 1:1-Ausgleich. Erst nach dem 2:1 durch Bastian Nonnenberg bekam der SV die Begegnung in den Griff. In der 88. Minute schloss Marc Bulmahn eine Kombination mit dem Treffer zum 3:1 ab. In der Nachspielzeit war Ludwig Castaldo mit einem Schuss in den Winkel zum 4:1-Endstand erfolgreich. SC Deckbergen-Schaumburg - TSV Bückeberge 5:1. Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit gab ein Doppelschlag unmittelbar nach dem Seitenwechsel dem Spiel die entscheidende Wende. Metin Kokoc (46.) und Frank Stasitzek (48.) brachte den SC mit 2:0 in Führung. Nach einer Ecke von Marcel Riedel erhöhte Frank Stasitzek (57.) per Kopfball aus 3:0. Der Gast, der nach einer Roten Karte für Benni Monscheuer (35.) nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, verkürzte durch Michael Schulz (66.) auf 3:1. In der 82. Minute schloss Metin Kokoc einen Alleingang von der Mittellinie mit dem Treffer zum 4:1 ab. Nur drei Minuten später war Kai Noltemeier mit einem Schuss aus 30 Metern in den Winkel zum 5:1 erfolgreich. SV Engern - SV Union Stadthagen 1:3. Dank einer staken zweiten Halbzeit setzte sich der SV Union Stadthagen letztlich verdient mit 3:1 beim SV Engern durch. Durch MetinÖzkan (35.) führte der Gastgeber zur Pause mit 1:0. Süleyman Kahraman (65.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Der Gast spielte nun seine technischen Vorteile aus und ging durch Selim Kilinc (75.) mit 2:1 in Führung. In der Schlussminute war es wiederum Selim Kilinc, der den Treffer zum 1:3-Endstand erzielte. Der Engeraner Dennis Rinne (81.) und der Stadthäger Cahit Altilgan (83.) mussten mit Ampelkarten den Platz verlassen. TuS Lindhorst - TuS Sülbeck 1:1. Zu einer hoch verdienten Punkteteilung kam Aufsteiger TuS Sülbeck beim 1:1-Remis beim Tabellendritten TuS Lindhorst. Der stark aufspielende Gast ging durch Eugen Gutsch (10.) zur Pause mit 1:0 in Führung. Jörg Ottmer (66.) konnte nur noch zum 1:1-Remis ausgleichen. MTV Rehren A.R. - TuS Rehren A.O. 0:2. In einem fairen Spiel setzte sich Herbstmeister TuS Rehren A.O. gegen einen stark aufspielenden Gastgeber, der bei zwei Lattenschüssen von Lars Bövers (50.) und Lutz Schreiber (58.) Pech hatte, letztlich mit 2:0 durch. Nach torloser erster Halbzeit brachte Marco Thies (54.) den Spitzenreiter mit 1:0 in Führung. Per Freistoß stellte Hakan Kamali (59.) den 0:2-Endstand her. SV Victoria Lauenau - TSV Liekwegen 3:2. Drei, beim Kampf um den Klassenerhalt, wertvolle Punkte sicherte sich der SV Viktoria Lauenau durch den letztlich nicht unverdienten 3:2-Erfolgüber den TSV Liekwegen. In einem ausgeglichenen Spiel ging der Gastgeber durch Andreas Schwarz (43.), der nach einem Zuspiel von Ben Hillmann erfolgreich war, zur Pause mit 1:0 in Führung. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Frank Fuchs den 1:1-Ausgleich. Auch die erneute Lauenauer Führung durch Andreas Schwarz (50.) glich der TSV durch Gerhard Kachel (69.) aus. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Timo Gerland den Lauenauer Siegtreffer.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare