weather-image
TV Bergkrug empfängt TKW Nienburg / SG Bückeburg/Rusbend will die Revanche gegen SC Langenhagen

Doppelrolle: Vlado Rosnowski als Ideengeber und Punktejäger

Basketball (rh). Mit Vlado Rosnowski sollte der TV Bergkrug gegen den bislang nichtüberzeugenden Neuling aus Nienburg kaum Probleme bekommen. Die Damen der SG Bückeburg/Rusbend erhalten am Samstag die Gelegenheit, sich für die unglückliche Niederlage am letzten Wochenende in Langenhagen zu revanchieren.

veröffentlicht am 18.01.2008 um 00:00 Uhr

Christoph Wiegand (r.) wird dem TV Bergkrug im Heimspiel gegen d

Bezirksoberliga Herren: TV Bergkrug - TKW Nienburg (So., 12.30 Uhr). Das sollte für den TVB ein Selbstläufer werden. Die Mannschaft, die immer wieder auf Stammspieler wie Werner oder Wiegand verzichten muss, hat mit Vlado Rosnowski zumindest für einige Zeit einen Spieler zur Verfügung, der seine Mitspieler sehr gut in Szene setzen kann und auch selbst fast nach Belieben punktet, wenn es einmal knapp sein sollte. Dem wird der bislang überhaupt nicht überzeugende Aufsteiger aus Nienburg nichts entgegen zu setzen haben. Bis auf Werner und Wiegand wird am Sonntag die Bestbesetzung auflaufen können. Bezirksoberliga Damen: SG Bückeburg/Rusbend - SC Langenhagen (Sa., 17 Uhr). Der Zufall will es, dass sich diese beiden Mannschaften bereits nach sieben Tagen wieder sehen. Die SG muss sich für das Spiel unter den Brettern etwas einfallen lassen. Da war man in Langenhagen unterlegen. Der SCL hat eine routinierte groß gewachsene Mannschaft zur Verfügung und will mit Macht zurück in die Oberliga. Bezirksliga Herren: TuS Lindhorst II - TS Rusbend (Sa., 15 Uhr). Verdienter Sieger des Derbies vor einer Woche war die Turnerschaft Rusbend. Im Gegensatz zu den Lindhorstern nutzte man seine Chancen unter den Körben deutlich besser und sicherer. In Lindhorst ist man sich jedoch sicher, dass man so ein Viertel wie das Zweite in Rusbend nicht noch einmal spielen wird. Für Andreas Herber (fest in der 1. Mannschaft) werden wohl entweder Dominik Cwik oder Holger Hempelt oder beide einspringen. TV Bergkrug II - TSV Stelingen (Fr., 20 Uhr). Bereits am heutigen Freitagabend erwartet die junge TVB-Truppe mit dem TSV Stelingen dieälteste Mannschaft der Liga. Ein Kampf der Generationen. Allerdings ein ungleicher. Haushoher Favorit ist der TVB, der nach schwachem Saisonstart immer besser in Schwung kommt. Jugendspiele: U20 ml.: TS Rusbend - TK Hannover (Sa., 17 Uhr); U20 wbl.: TuS Lindhorst - Eintracht Hildesheim (So., 16.45 Uhr); U18 ml.: TuS Lindhorst - VfL Grasdorf (Sa., 18.30 Uhr); U18 wbl.: SG Ronnenberg - SG Bückeburg/Rusbend (So., 13.30 Uhr), TuS Lindhorst - Heeßeler SV (Sa., 16.45 Uhr); U14 ml.: TSV Stelingen - TV Bergkrug (So., 14 Uhr); U14 wbl.: TuS Lindhorst - Heeßeler SV (So., 13 Uhr); U12 ml.: TSV Stelingen - TV Bergkrug (So., 12 Uhr); U10: TuS Lindhorst - Heeßeler SV (So., 11 Uhr).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare