weather-image
Klarer 4:1-Erfolg gegen Niedersachsen Döhren / SC Rinteln 0:0 gegen Grasdorf

Doppelpack von Patrick Beneke bringt VfL Bückeburg auf die Siegerstraße

Jugendfußball (gk). Zu einem verdienten 4:1-Heimerfolg kamen die A-Junioren des VfL Bückeburg in der Bezirksoberliga gegen Niedersachsen Döhren Hannover.

veröffentlicht am 18.09.2007 um 00:00 Uhr

Patrick Beneke (l.) setzt sich durch und schießt die VfL-A-Junio

A-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - Niedersachsen Döhren 4:1. Vom Anpfiff an waren die Thürnau-Schützlinge in der ersten Halbzeit überlegen. Im Spiel nach vorn, wusste die Elf zu überzeugen und agierte äußerst druckvoll. Erst in der 22. Minute gelang den Grün-Weißen das 1:0, als Patrick Beneke nach einem Abspielfehler in Ballbesitz kam und mit einem Schlenzer über den Keeper hinweg erfolgreich war. Wenige Minuten später nahm erneut Beneke einen Steilpass auf und schoss flach zum 2:0 ein. Weitere klare Gelegenheiten wurden seitens der Grün-Weißen vor dem Seitenwechsel noch ausgelassen. Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Döhren besser ins Spiel, während der Spielfluss in den Reihen der Thürnau-Elf dahin war. Ein Döhrener Stürmer war in der 53. Minute frei durch, scheiterte jedoch im Abschluss am aufmerksamen VfL-Torsteher. In der 77. Minute stellte Marius Mieruch nach einem klugen Zuspiel das 3:0 her. Nach einem Freistoß kamen die Hannoveraner durch Tobias Sipho in der 79. Minute auf 3:1 heran. Während die VfLer in der 86. Minute noch einen Freistoß an den Pfosten setzten, fiel zwei Minuten später die Entscheidung: Simon Waterbär schoss einen Strafstoß sicher zum 4:1-Endstand ins rechte Toreck ein. A-Junioren-Bezirksoberliga: JSG Rinteln/Engern - Germania Grasdorf 0:0. Beide Mannschaften lieferten in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel ab, es gab nur wenige Gelegenheiten für beide Teams. Auch die Distanzschüsse verfehlten das Tor, so dass es ohne Treffer in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Hälfte wurden die Rinne-Schützlinge stärker. Allein in den letzten zehn Minuten boten sich den Weserstädtern drei glasklare Möglichkeiten, die aber allesamt von Eckelausgelassen wurden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt