weather-image
16°
A-Junioren gewinnen 2:0 / JSG Rinteln/Engern verliert beim TuS Sulingen 1:3

Doppelpack von Nico Gutzeit: Bückeburg kämpft die Grasdorfer Germanen nieder

Jugendfußball (gk). Zu einem letztlich verdienten 2:0-Heimerfolg kamen die A-Junioren des VfL Bückeburg in der Bezirksoberliga im Duell gegen den SV Germania Grasdorf.

veröffentlicht am 18.11.2008 um 00:00 Uhr

Die Bückeburger A-Junioren gewannen das Geduldsspiel gegen Grasd

A-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - SV Germania Grasdorf 2:0. Der kämpferische Einsatz beider Teams prägte das Spielgeschehen, denn beide Abwehrreihen ließen vor der Pause nur wenige Möglichkeiten des Gegners zu. So waren die Deckungsreihen die Spiel bestimmenden Mannschaftsteile in dieser Partie. Auch in den ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit verlief die Begegnung ausgeglichen. Die Abwehrreihen blieben weiter die stärkeren Mannschaftsteile jeder Truppe. In der 73. Minute legten die Bückeburger durch Nico Gutzeit das 1:0 vor, der nach einem genauen Zuspiel seinen Gegenspieler versetzte und die Kugel flach im Grasdorfer Gehäuse versenkte. Die Thürnau-Elf machte jetzt das Spiel bis zum Schlusspfiff. Die Grün-Weißen erarbeiteten sich im Angriff zahlreiche weitere gute Gelegenheiten, doch die VfL-Spitzen scheiterten zum wiederholten Male am starken Germanen-Torwart Dennis Ekert, der vorerst einen höheren Rückstand verhinderte. Auf der Gegenseite kamen die Germanen zu einigen Konterangriffen, doch der sichere Abschluss blieb den Gästen verwehrt. Die Entscheidung in diesem Duell fiel in der vorletzten Spielminute, denn der 18-Meter-Schuss von Nico Gutzeit wurde noch von einem Grasdorfer Abwehrspieler abgefälscht und schlug für den Gästekeeper unerreichbar zum 2:0-Endstand im Germanen-Kasten ein. A-Junioren-Bezirksoberliga: TuS Sulingen - JSG Rinteln/Engern 3:1. Zu dieser Auswärtsbegegnung in Sulingen waren die Weserstädter nicht nur mit einem neuen Coach - Andreas Paker für Helmut Wirausky - angereist, sondern auch ohne die drei Union-Gastspieler und nur mit zwölf Akteuren, sodass der neue Trainer kaum Variationsmöglichkeiten besaß. Die körperlich stärkeren Sulinger hatten optisch mehr vom Spiel und wirkten auch im Zweikampfverhalten stärker. Doch die Paker-Schützlinge setzten sich taktisch und diszipliniert gut in Szene. Die Sulinger gingen in der 65. Minute durch Meier mit 1:0 in Führung. In der 70. Minute wehrte JSG-Keeper Wellhausen, der trotz der Gegentreffer eine starke Leistung zeigte, einen Kopfball nach einer Linksflanke noch ab, doch den Abpraller vom Torwart köpfte Klare zum 2:0 ein. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld nahm Eckel in der 88. Minute auf und legte die Kugel auf Rogowski ab, dessen Schuss zum 2:1 im Sulinger Gehäuse landete. Den Schlusspunkt zum 1:3 setzte Safi in der 90. Minute nach einem schnellen Konter.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare