weather-image
VfL Bückeburg schlägt den BSV Rehden nach starker zweiten Halbzeit mit 4:2

"Doppelpack" durch das Sturmduo Alexander Bremer und Manuel Stahlhut

Niedersachsenliga (peb). In der Fußball-Niedersachsenliga West kam der VfL Bückeburg gestern Abend im Jahnstadion zu einem 4:2-Sieg über den BSV Rehden.

veröffentlicht am 11.11.2006 um 00:00 Uhr

Florim Mustafa setzte sich auf der rechten Außenbahn gegen seine

Die Partie begann flott, Rehden zunächst mit den größeren Spielanteilen. Die Gäste verzettelten sich aber schnell in Einzelaktionen und ließen es an mannschaftlicher Geschlossenheit fehlen. Beim Spielaufbau unterliefen den Rehdenern viele Fehler, die Bückeburg nicht konsequent genug zu Kontern nutzte. Nach der Rückkehr von Ferit Tarak nach seiner Rotsperre nahm VfL-Trainer Timo Nottebrock Umstellungen im Mittelfeld vor. Tarak kam über die linke Seite, Florim Mustafa spielte zentral hinter den Spitzen und leitete zahlreiche VfL-Angriffe ein. Nach dem starken Auftakt von Rehdenübernahm Bückeburg nach einer Viertelstunde immer mehr das Kommando und markierte in der 25. Minute die 1:0-Führung. Florim Mustafa spielte sich auf der rechten Seite durch, flankte nach innen und Alexander Bremer vollendete eiskalt für Bückeburg. Nach der Führung zog sich der VfL ein wenig zurück, ohne jedoch die Kontrolle über die Partie zu verlieren. In der 44. Minute fast noch der Ausgleich: Marc Pallentin traf zunächst den linken Innenpfosten, den Abpraller hämmerte Paul Kosenkov aus zehn Metern an den rechten Pfosten. In der zweiten Halbzeit spielte der VfL Bückeburg groß auf, kombinierte sicher und hebelte die BSV-Abwehr immer wieder über die Flügel aus. In der 50. Minute brachte Florim Mustafa von der rechten Seite den Ball maßgerecht vor das Tor und Alexander Bremer erhöhte auf 2:0. Nach einer Ecke von Florim Mustafa machte Manuel Stahlhut perKopfball das 3:0 und in der 67. Minute markierte Manuel Stahlhut nach einer herrlichen Ballstaffette über Torben Deppe und Alexander Bremer das 4:0. Die Partie war damit entschieden. Bückeburg musste aber noch das 2:4 hinnehmen. Ismail Altun-Saban machte die Treffer durch einen Doppelschlag in der 80. und 82. Minute. VfL: Engler, Könemann, Werner, Prange, Thom, Bremer (75. Hafke), Kriehn (60. Deppe), Stahlhut, Steininger (75. Kramer), Mustafa.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare