weather-image
27°

Doppelniederlage Felix Zoberbier einziger Torschütze

Hockey (seb). Das von Stephan Weber gecoachte Knaben B Team des Bückeburger HC hatte am ersten Spieltag in Braunschweig Personalprobleme.

veröffentlicht am 25.11.2008 um 00:00 Uhr

Von Beginn an, war es ein offenes Spiel. Die Bückeburger hatten viele Chancen, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. Im Gegenzug hatte der Gegner vom HC Hannover viele Strafecken, verpasste aber aufgrund der guten Abwehrleistung um Torwart Jannis Krug einen Torerfolg. Mitte der ersten Halbzeit erlöste Felix Zoberbier den BHC und schossdas 1:0. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr nutzte Hannover zum 1:1 aus. In der zweiten Hälfte war der Sturmdrang der Bückeburger Knaben nicht aufzuhalten, allein der Torerfolg fehlte. So musste das Weber-Team in der Schlussphase noch das 1:2 schlucken. Im zweiten Spiel unterlag das Team der favorisierten Mannschaft des DSV Hannover 78 mit 0:3. Die Bückeburger unterbanden zwar immer wieder die Angriffsbemühungen, hatten auch eigene Torchancen, die aber, wie schon im ersten Spiel, nicht genutzt wurden. Zur Halbzeit stand es 0:0. Erst am Ende fielen die Tore für Hannover 78 durch Fehler der Bückeburger Abwehr, die zum 3:0-Endstand führten. Für die Bückeburger spielten: Fin Gnieser, Tom Gnieser, Paulina Hildebrandt, Julian Klein, Jannis Krug (Torwart), Julius Lauterbach, Felix Zoberbier (1 Tor).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare