weather-image
11°
×

Es wird weitere Windkraftanlagen geben

Doppelmoral ist offensichtlich

Man könnte auch den Spruch zitieren und sagen, der Stadt Hameln „hängt das Hemd näher als die Hose“. Der Spruch bedeutet, dass einem der eigene Vorteil (das Hemd) wichtiger (näher) ist als die Interessen anderer, weiter entfernt stehender Menschen.

veröffentlicht am 07.07.2020 um 18:54 Uhr

Autor:

Zu: „Hoffen auf den Landkreis“, vom 10. Juni


Die Sichtweise, die Flächen für den Ausbau der Windenergie könnten landkreisweit zusammengelegt werden, würde die Bürger der Stadt Hameln vor weiteren gigantischen Windkraftanlagen mit 250 Meter Gesamthöhe bewahren. Nicht ganz uneigennützig. Würde man doch weiteren Ärger, den solche Projekte schon in der Vergangenheit hervorbrachten, der Stadt Hameln ersparen. Die Stadt Hameln will sich als die Vorzeigestadt in Sachen grüner Energie hervorheben. „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“. Die Doppelmoral der Politiker kann offensichtlicher nicht sein.

Liebe Landbevölkerung des Landkreises Hameln-Pyrmont, mit diesem angestrebten Schachzug sei euch gewiss, euch werden weitere Windkraftanlagenprojekte ereilen. Umweltminister Olaf Lies hat Großes vor, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie wir lesen konnten, will er 120 000 Hektar Wald in Niedersachsen zur Bebauung mit Windkraftanlagen freigeben und an der Abstandsforderung von 1000 Meter möchte er auch nicht festhalten. Vielen Dank an dieser Stelle an die Politiker der Stadt Hameln, und vor allem Herrn Lies für die Übertragung der Verantwortung einer fragwürdigen, von Stromkunden bezahlten, milliardenschweren Energieerzeugungsform mit ungewissem Ausgang für die Landbevölkerung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt