weather-image
23°
×

Der Terminkalender ist schon prall gefüllt / Höhepunkt: Gemeinschaftskonzert im April / Neue Musiker gesucht

Dörpes Musikzug meistert seine Auftritte mit Bravour

Dörpe (red). Musikzugführer Michael Kämmerer begrüßte im Feuerwehrhaus Dörpe alle anwesenden Musikerinnen und Musiker, den Ortsbrandmeister Jens Torsten Silex und dessen Vorgänger Jürgen Krückeberg anlässlich der Jahresversammlung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe.

veröffentlicht am 04.02.2009 um 17:54 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 00:21 Uhr

„Wir konnten wieder ein äußerst erfolgreiches und gutes Musikjahr beenden“, so Kämmerer, der sich auch gleichzeitig bei allen Musikern für die vielen Auftritte, die harmonische Stimmung bedankte und die gute Unterstützung des gesamten Kommandos lobte. „Ein großes Dankeschön geht auch an alle Gönner des Musikzuges und an die Einwohner aus Dörpe“, sagte der Musikzugführer.

Schriftwart Uwe Schnurbusch erinnerte in seinem Jahresrückblick an Auftritte wie das Konzert beim Heimat- und Verkehrsverein Lauenstein, beim Wittmusfest in Marienau, dem Herbstmarkt in Coppenbrügge, die Aktivitäten mit dem Schützenverein Coppenbrügge, die Gründung der Jugendfeuerwehr Dörpe/Marienau und auch an den Auftritt anlässlich der Gründung der Sparkassenbürgerstiftung. Zweifellose Höhepunkte bildeten laut Schnurbusch das Gemeinschaftskonzert mit den Musikzügen aus Bisperode und Brünnighausen und wiederum das mit dem Musikzug-Fanclub organisierte und durchgeführte Frühschoppen-Burgkonzert im Sommer. Auch die Auftritte bei den Schützenfesten in Hameln und Hannover gehören heute bereits zu den festen Terminbestandteilen, wie auch viele überregionale Auftritte im gesamten Landkreisgebiet und darüber hinaus, wie der Schriftführer des Musikzuges mitteilte.

Auch Dirigent Olaf Rose war mit den Leistungen aller 30 Musikerinnen, Musiker und Ausbilder im abgelaufenen Jahr sehr zufrieden. „Zur Zeit haben wir leider nur drei Kinder in der Ausbildung. Deshalb werden wir im Frühjahr wieder eine Nachwuchswerbung starten“, kündigte der Dirigent an. Geöffnet seien die Türen jedenfalls für jedermann.

Jugendwartin Julia Zerrfuchs berichtete von den Aktivitäten in der Jugendgruppe. Ein Besuch im Freizeitpark Schloss Dankern, der Besuch mit dem gesamten Musikzug bei Hannover 96, die Winterwanderung und das „Zelten“ im Feuerwehrhaus standen auf der langen Freizeitliste der Jungmusiker.

Für das nun anstehende neue Jahr ist der Terminplan bereits gefüllt. Höhepunkt soll das Gemeinschaftskonzert mit dem BLC Hemmendorf im April in der Sporthalle Coppenbrügge sein. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir freuen uns auf viele Zuhörer von nah und fern“, sagte Michael Kämmerer. Weiter haben die Musiker den Tag der Niedersachsen und etliche Platzkonzerte fest im Blick. Langeweile komme bestimmt nicht auf, so die einhellige Meinung der Musiker.

Es kann sofort beginnen: Die Musiker des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe sehen dem straffen Jahresplan gelassen entgegen.

Foto: pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige