weather-image
14°
×

Verein „Al Rahman für Integration“ aufgelöst

Doch keine Moschee an der Deisterstraße?

veröffentlicht am 20.08.2013 um 16:11 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (fh). Es sah ganz so aus, als sei die jahrelange Suche an ihrem Ende angelangt: Omar El Charif, Vorsitzender des Vereins „Al Rahman für Integration“, schien an der Deisterstraße das Gelände für eine arabische Moschee in Hameln gefunden zu haben. Er erwarb das Grundstück und kündigte an, sich zu einem späteren Zeitpunkt zu den genauen Plänen zu äußern. Am Dienstag äußerte er sich nun – und überraschte mit einer ganz neuen Wendung. Der Verein „Al Rahman“ wurde aufgelöst. Dies hätten die Vereinsmitglieder am 19. Juli beschlossen, teilte Charif mit. Das im vergangenen Jahr gekaufte Gebäude und Grundstück Deisterstraße 48 geht nun an die Islamische Gemeinde Hameln, die ganz in der Nähe, in der Hunoldstraße 3, ihren Sitz hat.

2 Bilder
… oder doch ein Moschee-Nebau: Nach Angaben des Vereinsvorsitzenden kam es darüber zu Meinungsverschiedenheiten.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt