weather-image
11°
×

Grundschulung an zwei Wochenenden

DLRG hat sieben neue Sanitätshelfer

Hameln. Die DLRG-Ortsgruppe Hameln e. V. verfügt künftig über neue Sanitätshelfer, denn sieben aktive jugendliche Mitglieder haben ihre Sanitätsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Jannis Atapattu, Jonica Dithmar, Morten Funke, Lukas Meyer, Julius Reiner, Ann-Kathrin Winter und Kerstin Winter dürfen sich nun Sanitätshelfer nennen.

veröffentlicht am 06.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:21 Uhr

In dem zwei Wochenenden umfassenden Lehrgang im DLRG-Jugend- und Schulungsheim Hameln wurden ihnen sowie fünf Teilnehmern aus den DLRG-Ortsgruppen Bückeburg und Wunstorf Kenntnisse im Notfall (d. h. einer Gefahrensituation, aus der sich der Patient aus eigener Kraft nicht befreien kann), die über den Rahmen der Ersten Hilfe hinausgehen, vermittelt. Der Lehrgang folgt inhaltlich nach dem Erste-Hilfe-Kurs und ist als Vorstufe zum „Sanitäter“ (SAN-B-Lehrgang) einzuordnen. Zu den Ausbildungsinhalten zählen das Wissen über die menschliche Anatomie und Physiologie, den Umgang mit Wiederbelebungsgeräten, den Einsatz von Sauerstoff sowie die Rettung und den Transport von Patienten mit Rettungstuch und Krankentrage.

In anspruchsvollen theoretischen und praktischen Prüfungen war das erlernte Wissen abschließend von jedem Einzelnen nachzuweisen. Die Praxis-Prüfungen rund um das Vereinsheim wurden dabei von den Rundis unterstützt, die mit Wunden geschminkte Mimen zur realistischen Unfall- und Notfalldarstellung wirkungsvoll einsetzten. Die neuen Sanitätshelfer sind damit für den Einsatz im Wasserrettungsdienst, bei sanitätsdienstlichen Absicherungen von Großveranstaltungen, im Katastrophenfall, aber auch im eigenen häuslichen, schulischen oder beruflichen Umfeld bestens gerüstet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige