weather-image
23°
×

Neue Einsatzkleidung für die Wachmannschaft als besondere Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Leistung

DLRG Hameln zeigt Flagge für die Rattenfängerstadt

Hameln. Ab dem 1. Mai startet für die ehrenamtlichen Wasserretter der DLRG Hameln der Wachdienst an der Weser in Hameln. Traditionell wird die Wachsaison mit einer Bootsfahrt auf der Weser begonnen. So fuhren am Samstag rund 20 DLRG-Rettungsschwimmer weseraufwärts mit fünf Booten bis nach Grave. Bei sonnigem Wetter wurde vor Ort mit einem zünftigen Grill-Picknick die Wachsaison eröffnet. Erstmalig erhalten die Rettungsschwimmer in diesem Jahr auch Einsatzkleidung von der DLRG Hameln kostenfrei gestellt.

veröffentlicht am 05.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 20:41 Uhr

Hameln. Ab dem 1. Mai startet für die ehrenamtlichen Wasserretter der DLRG Hameln der Wachdienst an der Weser in Hameln. Traditionell wird die Wachsaison mit einer Bootsfahrt auf der Weser begonnen. So fuhren am Samstag rund 20 DLRG-Rettungsschwimmer weseraufwärts mit fünf Booten bis nach Grave. Bei sonnigem Wetter wurde vor Ort mit einem zünftigen Grill-Picknick die Wachsaison eröffnet. Erstmalig erhalten die Rettungsschwimmer in diesem Jahr auch Einsatzkleidung von der DLRG Hameln kostenfrei gestellt. Mit dieser Bekleidung zeigen die DLRG-Mitglieder gleichzeitig Flagge für die Rattenfängerstadt.

Für Peter Breitkopf (DLRG Hameln - Technischer Leiter / Einsatz) war diese Investition besonders wichtig: „Wir verlangen von der Wachmannschaft ein hohes Maß an professionellem ehrenamtlichem Engagement. Deshalb unterstützt die DLRG Hameln die meist jugendlichen Wachgänger und zeigt gleichzeitig unsere Verbundenheit zu unserer Heimatstadt.“

Bei der DLRG Hameln sind nur ehrenamtliche Helfer tätig. Sie finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Christoph Thiel (li.) und Silke Purbs (re.) von der DLRG Hameln beim traditionellen Anfahren auf der Weser.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige