weather-image
Großes Engagement der örtlichen Vereine und Lob an die Organisatoren

DLRG beim Tag der Kulturen dabei

Hessisch Oldendorf. Unter der Schirmherrschaft des Oberkreisdirektors Budde und des Stadtdirektors Krüger fand der Tag der Kulturen des Landkreises Hameln-Pyrmont in der Kernstadt von Hessisch Oldendorf statt. Gelegenheit und Chance für die DLRG-Ortsgruppen Hess.Oldendorf und Haddessen, sich darzustellen und auch auf andere Gruppen, Verbände und Bürger zuzugehen.

veröffentlicht am 06.10.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 07:41 Uhr

Mit so ganz einfachen Mitteln wie Kinderschminken konnte am Tag der Kulturen Vertrauen zu den örtlichen Vereinen aufgebaut werde

Die Begeisterung sei zwar am Anfang in den beiden Ortsgruppen nicht besonders groß gewesen, denn noch eine Veranstaltung mehr bedeutet auch Mehrarbeit und zusätzlichen organisatorischen Aufwand. Aber die Mühe habe sich gelohnt, darin sind sich Birgit Ariessen-Maduka und Herm Henkel, der Vorsitzende der DLRG-Gruppe aus Haddessen, einig. „Wir konnten unsere Arbeit ausschnittsweise präsentieren und erklären. Am Stand der DLRG-Kameraden aus HO waren Seilkunde und Puzzle gefragt, wir von der OG Haddessen waren mit Erbsendreschmaschine, Klingeldrahtspiel, Pedalos und Stelzen und Schminktisch mit dabei.“

Genial war der Standort der Lebensretter direkt gegenüber der Veranstaltungsbühne – im Lauf des Tages waren die Tische und Bänke immer auch willkommene Sitzgelegenheit für Zuschauer, die das umfangreiche und abwechslungsreiche Programm auf der Bühne verfolgen wollten. Es gab Gesangsdarbietungen, Tänze, sportliche Einlagen und Musikvorführungen.

An den DLRG-Ständen gab es auch Fachfragen zu Anfängerschwimmkursen und Freizeiten und Jugendarbeit. Mit Spannung beobachtete Henkel die gelungene Öffentlichkeitsarbeit auch der anderen Vereine, „wie sich alles aufgebaut hat, wie sich die teilnehmenden Gruppen darstellten an ihren Ständen. Interessant auch der Info- und Spielbus des Stadtjugendringes Hameln, der Riesenmenschenkicker vom Verein für Kinder- und Jugendarbeit Hess. Oldendorf e.V und die Riesenhüpfburg der Stadtwerke Hameln“.

270_008_4868744_wvh0610_Tag_der_Kulturen_HO_17_9_2011_00.jpg

Das Bühnenprogramm sei sehr abwechslungsreich und zeitweise sehr hochkarätig gewesen. Henkel bedauert, dass so wenig Besucher am Vormittag da waren und dass bereits um 17 Uhr viele Stände abgebaut wurden, wenngleich das Bühnenprogramm bis 18 Uhr ging. Ausdrücklich gelobt wurden von Henkel Dr. Gökdemir, der Integrationsbeauftragte des Landkreises Hameln-Pyrmont und Herr Faust von der Stadt HO. „Sie haben alles supergut und unaufdringlich organisiert.“ Und Henkel dankt auch allen Standmitarbeitern der DLRG-Ortsgruppen Hess. Oldendorf und Haddessen. „Ich war an dem Tag von 7 bis 20 Uhr im Einsatz, und es war ein sinnvoller Tag. Ich wünsche mir, dass die DLRG im Landkreis Hameln-Pyrmont im nächsten Jahr wieder vertreten ist, egal, in welcher Stadt im Landkreis der Tag der Kulturen dann stattfindet“, meint Henkel gegenüber seinen Mitgliedern überzeugt.

Der Tag der Kulturen bot vielen Vereinen Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt