weather-image
12°

Disziplin steht im Vordergrund

Handball (hga). Die HSG Schaumburg Nord hat im ersten Spiel des Jahres 2007 in der Landesliga beim Tabellendritten TSV Burgdorf II eine schwere Aufgabe vor sich. Auf Platz sieben stehend (13:11-Punkte) ist die HSG nur um vier Minuspunkte schlechter als die Gastgeber auf Platz drei (15:7-Punkte), kein Grund also, nicht selbstbewusst aufzutreten.

veröffentlicht am 12.01.2007 um 00:00 Uhr

Insgesamt gesehen geht es für die HSG darum, die erfolgreichste Saison seit zwei Spielzeiten fortzusetzen. Allerdings muss die Mannschaft an verschiedenen Mängeln arbeiten, die Disziplin steht da im Vordergrund. In Burgdorf ist es erst einmal wichtig, nach der Weihnachtspause den Rhythmus und die nötige Sicherheit zu finden. "Wir müssen dort selbstbewusst auftreten,. Ohne Angst, ohne nachzudenken, einfach an unseren Erfolg denken", sagt HSG-Coach Michael Evers. Erschwert wird der Start durch die Tatsache, dass Florian Günzel verletzt fehlen wird. So ist die Mannschaft gleich gefordert, diesen Ausfall durch entsprechendes Auftreten zu kompensieren. Anwurf: Sonntag, 18 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt