weather-image
10°
Und legt Einspruch gegen eine Wertung ein / Der größte Erfolg in 50 Jahren Geflügelzucht

Dieter Meier holt sich das Europa-Championat

Obernkirchen (sig). Erfolgreicher kann man als Geflügelzüchter kaum sein als der Obernkirchener Dieter Meier. Nach fünfzehn Titeln als Deutscher Meister und ungezählten Siegen bei regionalen und überregionalen Ausstellungen gewann er jetzt auch noch das Europa-Championat bei einer Ausstellung in Leipzig.

veröffentlicht am 06.01.2007 um 00:00 Uhr

Alles gewonnen: Dieter Meier ist Europa-Champion und könnte sein

Diese Auszeichnung gibt es für das am höchsten bewertete Tier einer bestimmten Rasse. In diesem Fall war es ein weibliches Exemplar der so genannten schwarz-gold-gesäumten "Großen Wyandotten". Einen Europameister-Titel für die gemeinsame Bewertung von vier Tieren gleicher Rasse hatte Dieter Meier aber nicht erhalten - und deshalb Einspruch bei dem Veranstalter eingelegt. Die allerdings fühlten sich nicht zuständig und teilten Meier mit, dass über seinen Einspruch auf der nächst höheren Ebene entschieden werde. Eine entsprechende Ankündigung, das in seinem Fall auf EU-Ebene entschieden werde, traf am Freitag bei dem Obernkirchener ein. Wie er inzwischen erfahren hat, gibt es noch weitere Einsprüche. Ein Grund etwa sei die Tatsache, dass ein europäischer Titel nur vergeben werden kann, wenn es bei einer Geflügelart auch Mitkonkurrenten aus dem Ausland gab. Dieter Meier hat jedoch solcherlei Probleme nicht zu befürchten. Für ihn ist der Gewinn des Europa-Championats ohnehin der größte Erfolg in den über 50 Jahren seiner züchterischen Arbeit. "Mit meinen Siegerbändern, Pokalen, Plaketten und anderen Trophäen könnte ich zwei Räume meines Hauses füllen, aber das meiste habe ich in Kartons verpackt", erklärt der Bergstädter. Er hat sich fest vorgenommen, bei den nächsten Europameisterschaften wieder an den Start zu gehen. Die werden voraussichtlich in drei Jahren in den Niederlanden stattfinden. Dort waren sie vor einigen Jahren wegen der Geflügelpest ausgefallen. "Das geschah damals recht kurzfristig, denn da hatten wir Schaumburger Züchter schon Bus und Hotelzimmer geordert", erinnerte sich Meier. In den nächsten Monaten muss er mit seinen hoch dekorierten Prachtexemplaren nicht auf Reisen gehen. Die nächste größere Ausstellung gibt es erst im Herbst, und die findet dann in der heimischen Lieth-Halle statt. Es wird eine Premiere sein: Die Bergstadt richtet zum ersten Male eine Landesverbandsschau aus, die in der Vergangenheit meistens Nienburg vorbehalten war.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt