weather-image

Dieter Althaus beeindruckt von Wesergold

Rinteln (crs). Ganz so groß hatte sich Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) den Getränkehersteller aus dem Schaumburger Land wohl nicht vorgestellt.

veröffentlicht am 13.09.2006 um 00:00 Uhr

Bei seinem Wesergold-Besuch mit einer Delegation der Schaumburger CDU nickte er beeindruckt mit dem Kopf, als Geschäftsführer Richard Hartinger jun. die Marktposition des Getränkeriesen (bundesweit Nummer 3 bei Saft, Nummer vier bei Wasser) darstellte - und fragte sogleich nach weiteren Wachstumschancen. "Die gibt es vor allem bei Schorlen", erwiderte Hartinger. Außerdem sei das Unternehmen mit dem Kauf eines polnischen Werks bestens auf die Aldi-Expansion Richtung Osten vorbereitet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare