weather-image
16°

Im Sommer noch Vorprogramm, jetzt Hauptact: Konzert in der Sumpfblume am Freitag, 26. November

Dieser Luxuslärm ist kein schnöder Rockmusik-Krach

Hameln. Noch im Sommer dieses Jahres hat die Band Luxuslärm im Vorprogramm der Popgruppe Pur vor 10 000 Zuschauern im Bürgergarten gespielt. Jetzt kehrt das Quintett nach Hameln zurück: Am Freitag, 26. November, ist Luxuslärm aber kein Vorprogramm mehr, sondern der Hauptact auf der Bühne der Sumpfblume (Am Stockhof). Eintrittskarten gibt es jetzt im Vorverkauf (siehe Hinweis Ticket-Service“ im Veranstaltungskalender). Beginn des Konzerts ist um 20.30 Uhr.

veröffentlicht am 23.10.2010 um 03:51 Uhr

Die Gruppe Luxuslärm befindet sich seit etwa zwei Jahren auf der

„1000 Km bis zum Meer“ – das war die Hitsingle, die diese Band auf einen Schlag deutschlandweit bekannt machte. Im Januar dieses Jahres war auch der Longplayer erschienen, der ebenfalls erfolgreich abverkauft wurde. Die Vorab-Single „Sag es wie es ist“ nahm ebenso Fahrt auf; eine knallharte Uptempo-Nummer, die man von deutschsprachigen Gruppen so selten hört.

Aber das ist typisch für Luxuslärm: Mit ihrem einzigartigen Stil zwischen Metal-lastigen Gitarrenriffs, verspielten No Doubt-Strukturen und der eingängigen, charismatischen Stimme von Frontfrau Janine „Jini“ Meyer, räumen die Iserlohner ordentlich ab. Rock-It NRW Newcomerpreis 2007, Jugend Kulturell Publikumspreis 2008, Gewinner von „Dortmund sucht die Superband“, Gewinner des „The Dome 50“-Bandwettbewerbs und die begehrte „1Live-Krone“ in der Kategorie „Bester Newcomer“ sind der Gruppe bereits zuteil geworden. Dazu folgten bisher 25 000 verkaufte Alben vom Debüt, zwei Top-100-Singles und Platz 68 der Airplay-Charts. Und das alles von einer Indie-Band…

Eine Indieband, die sich bislang noch nicht verbogen hat und so geblieben ist, wie sie startete. Das ist ein gutes Fundament für eine gute Zukunft. Live in der „Sumpfe“ werden die Luxuslärmer ihre Einzigartigkeit unter Beweis stellen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?