weather-image
×

Landesvorsitzender lobt Obernkirchener Kneipp-Verein / Rücklagen fürs Jubiläum

"Dies ist ein absoluter Vorzeigeverein"

Obernkirchen (sig). Ein dickes Lob gab es für den Obernkirchener Kneipp-Verein aus dem Mund des Landesvorsitzenden Gerold Barre. Bei der Jahreshauptversammlung in der "Süßen Mutter" erklärte er: "Dies hier ist ein absoluter Vorzeigeverein. Das Programm, das er Jahr für Jahr für seine Mitglieder zusammenstellt, ist vorzeigenswert. Auchin der Jugendarbeit geht er erfolgreiche Wege."

veröffentlicht am 12.03.2008 um 00:00 Uhr

Es ist in der Tat ein Heft mit höchst ansehnlichem Umfang und Inhalt, das ein ganzes Jahr lang den Mitgliedern eine Fülle von Möglichkeiten bietet. Die Palette reicht vom Besuch der Lauenhäger Bühne und eines Bike-Festivals in Willingen über Ausflüge nach Worpswede und die Teilnahme am Musical "Ich war noch niemals in New York" von Udo Jürgens in Hamburg bis zum Weihnachtsmarkt in Bielefeld. Reizvoll sind natürlich auch eine dreitägige Kurzreise nach Berlin, ein Wellness-Wochenende in einem Harzer Kurhotel sowie ein Fitness-Wochenende in Melle, wo sich die Landesturnschule befindet. Die 1. Vorsitzende Edith Warnke behandelte in ihrem Rückblick die fünfzehn ganzjährigen Angebote und viele der zusätzlichen elf Kurse. Wer sich damit nicht so gut auskennt, wird erstaunt zur Kenntnis nehmen, dass sich inzwischen sogar Gymnastikstunden für Männer eines zunehmenden Zuspruchs erfreuen. Neben Radfahren, Wandern, Laufen, Mountainbiken, "Rope-Skipping" und Tanzsport gibt es als regelmäßiges Angebot sogar Handarbeiten. Auch für die jüngsten Mitglieder bietet der Kneipp-Verein noch weitere Beschäftigungen an. Da gibt es zum Beispiel Abenteuerturnen, Ballspiele sowie Tanzgruppen für Grundschulkinder und Teenies. Obwohl der Vereinüber 25 aktive Übungsleiter verfügt und so eine große Palette von Angeboten besitzt, kommt er wirtschaftlich gut über die Runden. Zurzeit werden Rücklagen für das 50-jährige Bestehen gebildet, das in zwei Jahren gefeiert werden soll. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet, der von der Schatzmeisterin Vera Schramme vorgestellte Haushalt für 2008 einstimmig genehmigt. Neu in den Beirat rückte Anja Hilgers auf. Eingeleitet wurde die Veranstaltung mitüber 120 Mitgliedern mit einem Kaffeetrinken und einem musikalisch-rezitatorischen Teil. Frank Suchland trug eine Vielzahl erheiternder Beiträge vor - eine gelungene Einstimmung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt