weather-image
15°

Dieb geht sich selbst in die Falle

Minden. Etwa fünf Stunden hat ein verhinderter Pkw-Aufbrecher mit eingeklemmten Bein in einem VW-Buli ausharren müssen, bis ihn die Polizei schließlich aus seiner misslichen Situation befreien konnte.

veröffentlicht am 13.02.2007 um 00:00 Uhr

Der 52-jährige Mindener brach in der Nacht von Freitag auf Samstag in einen an der Straße "An der Landwehr" geparkten Buli ein. Dazu "verleitet" wurde er von originalverpackten Textilien, die hinten im Fahrzeug lagen. Er brach durch die Beifahrertür in das Auto ein. Bei dem Versuch, zwischen den vorderen Sitzen nach hinten zu klettern, stürzte der Mann so unglücklich, dass sich sein linker Fuß völlig verdreht zwischen den Sitzen verkeilte. Er hing kopfüber im hinteren Fahrzeugbereich und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien. Am Samstagmorgen gegen 7.30 Uhr bemerkte eine Nachbarin den Mann in dem Buli und informierte den Fahrzeughalter und die Polizei. Nach fünf Stunden wurden der Täter schließlich von den Beamten erlöst. Er blieb unverletzt und muss jetzt mit einer Strafanzeige wegen des versuchten Diebstahls aus Kraftfahrzeugen rechnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt