weather-image
21°
Stadthagen/Bergkrug schlägt SC Langenhagen 3:2

Die VG kann doch noch gewinnen

Volleyball (seb). In der Oberliga feierten die Herren der VG Stadthagen/Bergkrug den ersten Saisonsieg. Gegen den SC Langenhagen gab es einen 3:2 (23:25, 25:16, 19:25, 25:10, 15:11)-Erfolg. Im zweiten Spiel unterlag die VG dem Spitzenreiter FC Schüttorf II 0:3 (23:25, 20:25, 18:25).

veröffentlicht am 04.12.2007 um 00:00 Uhr

Guter Teamgeist, eine starke Annahme und ein variables Angriffsspiel brachten der VG den ersten Saisonerfolg. Die VG und der SC Langenhagen schenkten sich nichts. Im ersten Satz hatten die Gäste knapp die Nase vorn. Im zweiten Abschnitt sorgte Tim Bustorf mit einer Aufschlagserie von sieben Punkten in Folge für die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Der SCL gewann wieder den dritten Durchgang. Den vierten Abschnitt entschieden Tim Bustorf und Robert Griese mit vielen Punkten über die Mitte. So musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Die VG begann hoch konzentriert, die Annahme war sicher und so konnten sich die Gastgeber ein wenig absetzen. Diesen Vorsprung schaukelte das VG-Team dann zum ersten Saisonsieg nach Hause. "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung", freute sich Kapitän Sascha Vehling. Im zweiten Spiel gegen das "Über-Team" aus Schüttorf konnte die VG in den ersten beiden Sätzen erstaunlich gut mithalten. Matthias Milde gefiel als Zuspieler, Christian Fischer glänzte auf der Libero-Position. Der ungeschlagene Spitzenreiter musste kämpfen um die Sätze eins und zwei knapp zu gewinnen. Aber dann war die VG mit der Kraft am Ende. Der Fünf-Satz-Krimi im ersten Spiel machte sich bemerkbar und so gewannen die Gäste den dritten Abschnitt im Schongang mit 25:18. "Wir haben mit einer deutlicheren Pleite gerechnet, spielt doch beim FC mit Thorsten Schoen ein ehemaliger Deutscher Beachvolleyball-Meister",so Sascha Vehling.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare