weather-image

Arbeitgeber sehen im Fachkräftemangel eine große Bedrohung / Nicht immer ist ihre Sorge berechtigt

Die Vermessung der Welt

Rainer Lehmann hat sich verrechnet. Gedanklich ist er im Jahr 1979. Lehmann, der seinen richtigen Namen heute nicht in der Zeitung lesen will, ist damals 25 Jahre alt. Schlaksig und mit blonder Mähne steht er vor der Fachhochschule Hamburg, sein Diplom als Vermessungsingenieur in der Tasche. Vom Dach der Fachhochschule aus kann er auf die Außenalster sehen, hinter dem Haus kreischt die S-Bahn vorbei. Lehmanns Weg, so erinnert er sich heute weiter, scheint damals vorgezeichnet. Sein Vater war Vermesser, Sohn Rainer sollte ihm folgen. Der Job mutet beiden krisenfest an. Gebaut wird immer, und dazu braucht es Vermessungsingenieure. Doch die Rechnung geht für Rainer Lehmann nicht auf, dem Fachkräftemangel zum Trotz.

veröffentlicht am 15.03.2013 um 10:53 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

270_008_6259685_wirt101_1601_bibo.jpg

Autor:

VON ROBERT MICHALLA


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt