weather-image
VfL Bad Nenndorf II zu Gast beim Tabellenvierten

Die "Unschlagbaren" in Herrenhausen

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II fährt in der Landesliga zum MTV Herrenhausen. Am vergangenen Wochenende hat es der VfL geschafft, die Abstiegsränge zu verlassen. Es zeigte sich, wie wichtig die hohen Siege gegen den MTV Obernkirchen II (37:17) und den TB Stöcken (26:16) waren. Um ein Tor ist die VfL-Reserve jetzt besser als dieHF Aerzen auf dem drittletzten Tabellenplatz.

veröffentlicht am 28.04.2007 um 00:00 Uhr

Der "Unbezwingbare" im Tor der "Unschlagbaren": Thorsten Willuhn

So knapp der Vorsprung ist, drei Spieltage vor Saisonende hat der VfL alles in eigener Hand. Und das Schicksal in Form des Spielplanes bietet die Chance, den Vorsprung auf zwei Punkte auszubauen. Die HF Aerzen haben den Tabellenführer TSV Burgdorf II zu Gast, eine Niederlage ist wahrscheinlich. Das bedeutet für den VfL: Ein Auswärtssieg muss her, und hier ist die Wahrscheinlichkeit dafür gegeben. Seit sieben Spielen ist der VfL ohne Niederlage, zeigte am vergangenen Wochenende gegen den TB Stöcken hohen Mannschaftsgeist. "Eventuell werden Spieler fehlen, aber wir fahren trotzdem dahin, um zu gewinnen", sagt VfL-Coach Rainer Hinze. Für die Gäste, immerhin Tabellenvierter, geht es um nichts mehr, für den VfL heißt es, an die gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Anwurf: Sonnabend, 19 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt