weather-image
MTV-Reserve beim TSV Burgdorf II

Die Teamauflösung droht

Handball (mic). In der Landesliga steht die Reserve des MTV Obernkirchen am 21. Spieltag vor dem Rückzug aus der Liga! "Es wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob wir eine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen", klagt MTV-Trainer Herbert Rachow.

veröffentlicht am 24.03.2007 um 00:00 Uhr

Das stark dezimierte Schlusslicht geht personell weiterhin am Stock. Die fatale Verletztenmisere drückt Rachow langsam auf das Gemüt. Zu allem Überfluss fehlen am Wochenende bei der Bundesliga-Reserve des TSV Burgdorf beide Torhüter. Thorsten Mischke ist privat verhindert und Michael Schmeding hat Nachtschicht. Aus der Drittvertretung sind ebenfalls keine Verstärkungen zu erwarten. "Natürlich wollen wir das Ergebnis im erträglichen Rahmen halten und die Serie anständig und vernünftig beenden. Wenn das nicht geht, müssen wir in den sauren Apfel beißen und können uns vorzeitig auf die neue Saison vorbereiten", stellt Rachow unmissverständlich fest. "Beim Tabellenzweiten wäre eine Niederlage mit weniger als 20 Toren ein Erfolg", hofft MTV-Coach Herbert Rachow auf kein weiteres Auswärtsdesaster. Die abgeschlagenen Bergstädter müssen sich warm anziehen. Nach der überraschenden Pleite in Bad Nenndorf will sich die junge, pfeilschnelle Garde von TSV-Spielertrainer Dirk Pauling rehabilitieren und sucht ein Opfer. Anwurf: Samstag, 16.30 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare