weather-image

Ursula Hölscher führt das Werk ihres Mannes weiter

Die Tankstelle leuchtet wieder

Wallensen. Schon vor Monaten fragten viele Einwohner bei Ursula Hölscher an, ob es bei ihr in diesem Jahr wieder leuchtet. Pünktlich zum ersten Advent war es dann auch wieder so. Zusammen mit ihrer Nachbarn Sandra Scholz und Lothar Müller verlegte sie viele Kabel in ihrem Vorgarten und installierte auch zahlreiche neue Lichter.

veröffentlicht am 11.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

270_008_7614412_wvh_1112_Tankstelle_141129_Weihnachtsbel.jpg

Angefangen hatte das Ganze vor vielen Jahren, als ihr Mann Gefallen an einer Weihnachtsbeleuchtung fand. Nach seinem Tod wollte Ursula Hölscher das Erbe ihres Mannes beibehalten und auch weiterhin die alte Tankstelle im Ort in der Vorweihnachtszeit erhellen. Früher hielten auf dem Gelände Fahrzeuge und tankten. Doch vor Jahren schon wurde das Gebäude zum Wohnhaus umgebaut und diente später dem Ehepaar als Zuhause.

„Wallensen ist in der Weihnachtszeit leider sehr dunkel. Doch solange ich lebe, will ich den Ort gerade in der Vorfreude auf Weihnachten etwas aufhellen“, argumentiert Ursula Hölscher. Dafür spart die Rentnerin keine Mühen und investiert auch viel Geld in die Außenbeleuchtung. So sind wieder neue Leuchtgegenstände zu bewundern. Außerdem musste eine Beleuchtung an der Dachrinne repariert werden.

Besonders dankbar ist Ursula Hölscher ihren beiden Helfern, die mittlerweile ihr Hobby teilen und zu Weihnachten auch etwas „leuchten“.gök

Gerade in den dunklen Abendstunden halten viele Autofahrer an und begutachten die Beleuchtung von Ursula Hölscher.gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt